Berlinale: Pressemitteilungen


Pressemitteilungen 2013

European Film Market & Co-Production Market

12.12.2012:
Großer Run auf den European Film Market 2013:
Alle Ausstellungsflächen sind ausgebucht

Guter Start für den European Film Market (EFM) der 63. Internationalen Filmfestspiele Berlin: Die Ausstellungsflächen im Martin-Gropius-Bau und im Marriott Hotel am Potsdamer Platz sind bereits ausgebucht. Aufgrund der großen Nachfrage wurde die Fläche im ersten Stock des Marriott Hotels erweitert. Der EFM (7.-15.02.2013) ist erster Branchentreffpunkt der internationalen Filmindustrie zum Jahresbeginn und eine der wichtigsten Plattformen für den Handel mit Filmen und audiovisuellem Content weltweit.

„Wir freuen uns über das in diesem Jahr nochmals gestiegene Interesse an Standflächen“, so EFM-Direktorin Beki Probst. „Unser Ziel ist es, auf die aktuellen Tendenzen und Entwicklungen der globalen Industrie zu reagieren und unser Angebot entsprechend anzupassen. Den Austausch unter den Marktteilnehmern unterstützen wir weiterhin mit unseren verschiedenen Initiativen.“

Die Reihe „Straight from Sundance“, die ihr Angebot in den vergangenen Jahren kontinuierlich ausgebaut hat, feiert beim EFM 2013 ihr zehntes Jubiläum. Die neu ausgerichtete Initiative „American Independents in Berlin“, organisiert von IFP (Independent Filmmaker Project) und dem Sundance Institute, bietet im Martin-Gropius-Bau erneut einen Treffpunkt für unabhängige US-amerikanische Filmschaffende.

Zum sechsten Mal findet 2013 das Erfolgsformat „EFM Industry Debates“ statt. Offizieller Partner der hochkarätigen Branchenveranstaltungen ist erneut die IFA in Kooperation mit Screen International, The Hollywood Reporter und Variety. Internationale Experten diskutieren vom 8.-10.02.2013 aktuelle Perspektiven in der Film- und Unterhaltungsindustrie.

In Kooperation mit dem European Documentary Network (EDN) bietet der EFM 2013 zum fünften Mal die Initiative „Meet the Docs“. Am Gemeinschaftsstand im Martin-Gropius-Bau trifft sich die internationale Dokumentarfilmindustrie. Die Initiative findet in enger Zusammenarbeit mit den Festival-Sektionen statt, bei denen Dokumentarfilme ebenfalls sehr präsent sind.

Einen Rückblick ins deutsche Kinojahr 2012 wirft die EFM-Reihe „German Cinema - LOLA@Berlinale“. Gezeigt werden für die Nominierung zum Deutschen Filmpreis vorausgewählte Filme mit englischen Untertiteln, auch als Angebot an ausländische Filmeinkäufer.

Weitere Informationen zum EFM finden Sie auf der Webseite: www.efm-berlinale.de

Pressekontakt für den European Film Market 2013:
Dr. Kathrin Steinbrenner, stoneburner. Medienberatung & PR
T: +49 (0)30 4737 2191


Presseabteilung
12. Dezember 2012

Download Pressemitteilung, PDF (24 KB)