Berlinale: Programm


Filmdatenblatt

Retrospektive

Als die Silhouetten laufen lernten: Lotte Reinigers Trickfilmkunst

Documentary "Lotte Reiniger - Dance of the Shadows"

Filmdokumentation "Lotte Reiniger - Tanz der Schatten"

##
Nicht Walt Disney – wie gerne behauptet –, sondern der deutschen Filmkünstlerin Lotte Reiniger (1899–1981) ist der erste abendfüllende Animationsfilm der Filmgeschichte zu verdanken. Reinigers Silhouettenfilm DIE ABENTEUER DES PRINZEN ACHMED (Deutschland 1926), eine neue Spielart des Kunstfilms zwischen Jugendstilästhetik, Expressionismus und Zaubermärchen, fand viele Bewunderer, unter ihnen Jean Renoir und Bertolt Brecht. Die Pionierin des künstlerischen Trickfilms hinterließ ein Werk von mehr als 40 Filmen, Scherenschnitten, Zeichnungen, Fotos und zahlreichen Dokumenten zu ihrem Schaffen.
Der Dokumentarfilm LOTTE REINIGER - TANZ DER SCHATTEN (Deutschland 2012, Regie: Susanne Marschall, Rada Bieberstein, Kurt Schneider) stellt die Filme Lotte Reinigers in einen historischen Zusammenhang: Ihre Scherenschnittkunst und ihr Umgang mit Licht und Schatten haben nicht nur den Trickfilm des Weimarer Kinos geprägt, sondern sind bis heute Inspirationsquelle für Animationsfilmer weltweit. Susanne Marschall präsentiert die Dokumentation, die in Zusammenarbeit mit Studenten der Universität Tübingen entstanden ist.

In deutscher Sprache

2013, 60 Min