Berlinale: Programm


Filmdatenblatt

Hommage

Sophie's Choice

Sophies Entscheidung

## ## ## ##
Im Jahr 1947 kommt Stingo, ein junger, naiver Texaner, nach New York, um Schriftsteller zu werden. Er findet ein Zimmer in Brooklyn. In der Pension wohnt auch Sophie, eine polnische Immigrantin, die in einem Konzentrationslager der Nationalsozialisten inhaftiert war. Ihr impulsiver, cholerischer Liebhaber ist Nathan, ein Amerikaner jüdischen Glaubens, der besessen ist von den Verbrechen der Nazis. Stingo ist fasziniert von der Amour fou, die Sophie und Nathan verbindet, und er wird immer mehr in ihre Beziehung hineingezogen. Manchmal bittet ihn Sophie, wenn sie nachts auf Nathan wartet, in ihr Zimmer. Nach und nach vertraut sie ihm die schrecklichen Erinnerungen an ihre Zeit im Lager an. Nathan ist eifersüchtig auf Stingo und jeden anderen Mann, mit dem Sophie Kontakt hat, und beschimpft sie wüst. Aber auch Nathan hat eine traumatische Vergangenheit, wie sich bald herausstellt. Ist die Liebe der beiden stark genug, um die Dämonen der Vergangenheit zu besiegen?

In langen Rückblenden inszenierte Alan J. Pakula die Erzählungen Sophies. Für ihre Verkörperung wurde Meryl Streep mit dem Oscar als Beste Hauptdarstellerin ausgezeichnet.



Filmkopie: Universal Studios

USA 1982, 151 Min

von

Alan J. Pakula

mit

Meryl Streep
Kevin Kline
Peter MacNicol