Berlinale: Programm


Filmdatenblatt

Generation

Nosilatiaj. La Belleza

Beauty

## ## ## ## ##
„Lass sie dir nie abschneiden“, sagt die Großmutter zu Yolanda in ihrer Wichi-Sprache. Denn der ganze Stolz der Frauen dieses indigenen Volkes sind ihre schönen langen Haare. Im Nordosten Argentinien führen sie ein zurückgezogenes Leben in äußerster Armut. Yolanda arbeitet als Hausmädchen bei einer kinderreichen argentinischen Familie. Wohlhabend sind die Leute nicht. Der Mann ist selten da, die Frau ist überlastet. Alle sind beschäftigt mit der Vorbereitung der Quinceañera zum 15. Geburtstag der Tochter Antonella. Yolanda wird herumkommandiert, nicht wirklich grob, aber doch respektlos. Wenn sich die große Familie bei Tisch amüsiert, sitzt Yolanda allein in der Küche vor ihrem Teller. Nur manchmal beklagt sie sich bei ihrer Mutter, wenn diese vor dem Haus erscheint. Sonst erträgt sie alles mit großer Geduld. Bis die Familie sie eines Tages mit zum Friseur nimmt. Danach legt sich Yolanda für einige Tage ins Bett, wird krank und schweigt. Zur Quinceañera betritt Antonella eine kleine Bühne und tanzt Flamenco. Für Yolanda ein einschneidendes Erlebnis.

Argentinien 2011, 83 Min

von

Daniela Seggiaro

mit

Rosmeri Segundo
Sasa Sharet Isabel Mendoza
Ximena Banús
Víctor Hugo Carrizo
Camila Romagnolo
Hugo Nicolás Sona