Berlinale: Programm


Filmdatenblatt

Retrospektive

Zeitprobleme. Wie der Arbeiter wohnt

Problems of Our Time. How the Worker Lives

##
Der nur zwölfminütige Film führt unüberbrückbare Gegensätze in Berlin um 1930 vor. Die Reportage thematisiert das Wohnungselend in der Millionenstadt – und die gnadenlose Praxis von Hausbesitzern gegenüber den ärmsten Schichten. Die Kamerablicke des Films in die Hinterhöfe der Mietskasernen wirken wie filmische Mini-Experimente: die Verteilung von Licht und Schatten, von heller Fläche und dunklem Mauerwerk verweisen auf eine stilistische Nähe zum Bauhaus. Und in den Innenräumen der Arbeiterküchen und Treppenhäuser zeigt sich detailgenauer Realismus. In seiner Anklage sozialer Nöte in den Proletariervierteln Berlins erinnert der Film an zeitgenössische Zeichnungen Heinrich Zilles.

Filmkopie: Bundesarchiv-Filmarchiv, Berlin

Deutschland (bis 1945) 1930, 17 Min

von

Slatan Dudow