Berlinale: Programm


Filmdatenblatt

Generation

Electrick Children

## ## ## ## ##
Die freakigen Punkrocker sind baff, dass dieses Mädchen sie anspricht, als sie aus dem Club torkeln. Doch schnell erliegen sie Rachels unschuldigem Charme und nehmen sich ihrer an. Es ist 1996, Rachel ist eben 15 Jahre alt geworden. Gekleidet in schlichtes Baumwolltuch wie vor 200 Jahren ist sie eine ungewohnte Erscheinung im Nachtleben von Las Vegas. Rachel glaubt an Gott, auf ihre eigene Weise. Sie findet ihn nicht nur in Gebeten und Geboten, sondern in allem, was ihr gefällt. Auch in dem nächtlichen Lichterglanz von Las Vegas und in der Rockmusik. Aus einer archaischen Mormonengemeinde ist sie überstürzt in die Großstadt geflohen, weil ihr Vater sie gegen ihren Willen verheiraten will. Sie ist schwanger. Und sie ist überzeugt, dass ein verbotener Rocksong, heimlich im Keller gehört, ihre Schwangerschaft bewirkt hat. Jetzt sucht sie in Las Vegas nach einem rätselhaften roten Mustang und dem Musiker, der die Kassette mit Hanging on the Telephone besungen hat. Engelsgleich bewegt sich Rachel in der ihr fremden Welt und stößt auf ein Geheimnis, mit dem sie nicht gerechnet hat. Mit kleinem Budget ist der jungen Regisseurin Rebecca Thomas ein erstaunlicher Film gelungen.

USA 2012, 96 Min

von

Rebecca Thomas

mit

Julia Garner
Rory Culkin
Liam Aiken
Billy Zane
Bill Sage

Weltvertrieb

m-appeal / Raspberry & Cream