Berlinale: Programm


Filmdatenblatt

Generation

Comes A Bright Day

## ## ## ## ##
Eigentlich wollte er sie nur fragen, ob sie mit ihm ins Konzert geht. Sam Smith, ein Page in einem Londoner Luxushotel, hat Mary Bright, Verkäuferin bei einem edlen Juwelier, gerade erst kennengelernt und sofort Feuer gefangen. Kaum hat Sam das vornehme Geschäft betreten, stürmen schwer bewaffnete Männer den Laden. Der Überfall gerät schnell zum Desaster. Die Gangster schlagen Sam nieder. Eine zufällig anwesende Kundin erschießen sie. Als die Polizei das Gebäude umstellt, versuchen sie zu fliehen, scheitern aber in einer heftigen Schießerei. Nun sind Sam, Mary und ihr Chef Charlie allein mit den Schwerverbrechern. Der eine ein unberechenbarer, stotternder Psychopath, der andere verwundet und überaus nervös. Die beiden bereiten ihren Geiseln eine harte Zeit. Doch während die Gangster – bei erlesener klassischer Musik – an einem Fluchtweg arbeiten, finden Sam, Charlie und Mary Luft für persönliche Gespräche. Pläne für die Zukunft? Die Lage spitzt sich zu, die Polizei lässt noch ein letztes Ultimatum verstreichen, weil der Innenminister nicht zu erreichen ist. Eine romantische Liebesgeschichte, trotz allem.

Großbritannien 2011, 91 Min

von

Simon Aboud

mit

Craig Roberts
Imogen Poots
Kevin McKidd
Timothy Spall
Josef Altin

Weltvertrieb

Intandem Films PLC