Berlinale: Programm


Filmdatenblatt

Berlinale Special

Zhao Shi Gu Er

Sacrifice

## ## ## ## ## ## ## ##
Über vier Generationen hinweg hatten die Mitglieder des Zhao-Clans die höchsten Positionen im Land inne. Aktuell ist Zhao Dun Premierminister. Und sein Sohn Zhao Shuo ist General in der königlichen Armee; verheiratet ist er mit der älteren Schwester des Königs, Zhuang Ji. Tu’an Gu, der Todfeind der Zhaos, will sich mit dem Einfluss und der Macht des Clans nicht abfinden. Er zettelt ein Massaker an, dem der ganze Zhao-Clan zum Opfer fällt – über 300 Familienangehörige, niemand überlebt. Während ihr Mann dem Tod entgegensieht, liegt Zhuang Ji in den Wehen und gebiert kurz darauf den letzten Zhao. Sie stirbt bei der Geburt und der Arzt Cheng Ying nimmt sich des Kleinen an.
Davon erfährt Tu’an Gu. Er sieht seine Pläne, die Familie auszurotten, durchkreuzt und nimmt alle Babys der Stadt als Geiseln, bis der Zhao-Nachfahre gefunden worden ist. Auch der Arzt Cheng Ying ist gerade Vater geworden. Als Tu’an Gus Soldaten kommen, um seinen Sohn abzuholen, versteckt seine Frau das eigene Kind und gibt den Soldaten den kleinen Zhao, den sie als ihren Sohn ausgibt. Kurz darauf wird das Kind bei Cheng Yings Frau gefunden. Weil es für das letzte Mitglied des Zhao-Clans gehalten wird, lässt Tu’an Gu den Jungen töten. Die gefangen gehaltenen Kinder der Städter kehren zu ihren Familien zurück. Der letzte Zhao wächst jetzt als Sohn Cheng Yings im Haus des Arztes auf. Jahre vergehen. Cheng Ying beschließt, gemeinsam mit seinem Ziehsohn am Hof Tu’an Gus zu dienen. Tu’an Gu wird zum Paten des letzten Zhaos. Doch Cheng Ying verfolgt andere Pläne, in denen sein Ziehsohn eine zentrale Rolle spielt.

Volksrepublik China 2010, 127 Min

von

Chen Kaige

mit

Ge You
Wang Xue Qi
Fan Bing Bing
Huang Xiao Ming

Weltvertrieb

Easternlight/Arclight Films