Berlinale: Programm


Filmdatenblatt

Forum Expanded

The Abstract Prophecy Conference

"The Abstract Prophecy Conference" von Ásdís Sif Gunnarsdóttir ist eine 45min lange Reise in die psychedelischen Weiten des weiblichen Geistes. Die Künstlerin steuert eine abstrakte Power-Point-Welt, in der Musik, Videos, Performances und Poesie ineinander übergehen. Es ist ein One-Woman-Show, in der ihr nur eine dunkelhaarige Dame als Assistentin beisteht, ihr Bloody Mary's mixt und gelegentlich eine Note auf der Tastatur spielt. Die Charaktere in der Performance sind Charaktere nicht existierender Filme. Verlorene Seelen beeinflusst von filmischen Charakteren von so bekannten Filmemachern wie Sally Potter, Woody Allen und Ingmar Bergman. Die ganze Situation stellt ein Kinoerlebnis her, bei dem das Publikum zu Tagträumen animiert wird, die an der Grenze des Filmerlebnis stehen, wobei dies aber in Echtzeit geschieht. Sie selbst stellt fest: "Meines Erachtens gibt es einen fliessenden Übergang zwischen Performance und Videokunst. Ich integriere häufig Performances in meine Installationen, z.B. trage ich Kleidung in den gleichen Farben wie die Arbeit, oder liege wie ein Gespenst auf dem Boden, während die Zuschauer an mir vorüberziehen.”

Island 2010, 45 Min

von

Asdis Sif Gunnarsdottir