Berlinale: Programm


Filmdatenblatt

Generation

Bestevenner

Rafiki

## ## ## ## ## ##
Julie, Mette und Naisha sind beste Freundinnen. In einem kleinen Ort, der in einem abgelegenen Tal Norwegens liegt, besuchen sie dieselbe Schulklasse. Zurzeit proben sie dort für die Weihnachtsaufführung, und Naisha
ist dazu auserkoren, die heilige Luzia zu spielen. Julie hingegen kennt keine größere Angst, als vor der gesamten Klasse sprechen zu müssen. Um diese Angst zu überwinden, soll sie die Weihnachtsaufführung vor dem Publikum ankündigen.
Doch dann ist Naisha eines Tages verschwunden, und niemand weiß, wo sie und ihre Mutter abgeblieben sind. Bald schon stellt sich heraus, dass sie aus dem örtlichen Asylantenheim davongelaufen sind und sich irgendwo in Oslo verstecken. Ihr Asylantrag ist abgelehnt worden und man wird sie zurück in ihr Heimatland schicken – sofern die Polizei die beiden Gesuchten aufspürt.
Für Julie und Mette ist sofort klar: Sie müssen ihre Freundin finden und ihr und ihrer Mutter helfen. Das Problem ist nur, dass Julies Vater Polizist ist und dass die beiden Mädchen erst neun Jahre alt sind. Wie sollen sie in das weit entfernte Oslo gelangen? Und außerdem steht doch Weihnachten vor der Tür.
Trotzdem machen sie sich tapfer auf den Weg. Eine geheime Adresse, mit unsichtbarer Zaubertinte geschrieben, ist der einzige Hinweis, den sie haben, als sie in den Nachtzug steigen. Und damit beginnt für Julie und Mette ein unvergessliches Abenteuer – in einem spannenden Film, der von Mut und Freundschaft handelt.

Norwegen 2009, 79 Min

von

Christian Lo

mit

Live Marie Runde
Johanna Ado Girirpio
Regine Stokkevåg Eide
Jonathan Espolin Johnson
Ane Dahl Torp
Anders Baasmo Christiansen

Weltvertrieb

AB Svensk Filmindustri