Berlinale: Programm


Filmdatenblatt

Retrospektive

Salvatore Giuliano

Wer erschoß Salvatore G.?

Leben, Morden und Rauben des berühmtesten und grausamsten Banditen Italiens: Seine Laufbahn als Schrecken der Sizilianer und als Alptraum der Regierung begann 1943 mit dem Mord an einem Karabinieri und führte über die Gründung einer Bande zur zweifelhaften Popularität eines "Königs von Montelepre". Am 5. Juli 1950 starb er durch die Hand eines Vetters.



Film und Fernsehen in Berlin. Offizielle Festspielzeitung der

XII. Internationalen Filmfestspiele Berlin 1962, Nr. 5



Kopie: mit freundlicher Unterstützung von Cinecittà Luce, Rom.

Italien 1961/62, 135 Min

von

Francesco Rosi

mit

Salvo Randone
Frank Wolff
Federico Zardi
Pietro Cammarata