Berlinale: Programm


Filmdatenblatt

Retrospektive

Hong Gaoliang

Red Sorghum

Rotes Kornfeld

Ende der 20er Jahre, in einer gottverlassenen Gegend Nordwestchinas: meine Großmutter (18) sitzt in der Brautsänfte auf dem Weg zu ihrem Bräutigam, dem Schnapsbrenner Li (50) […]. Ihr Vater hat sie an Li verkauft. Der Preis ist ein Esel.

Als die Sänfte das herrenlose, rote Kornfeld passiert, wird sie von einem maskierten Räuber überfallen. Bei dem Versuch, die Braut zu entführen, wird der Räuber von dem Sänftenträger Yu […] erschlagen. Aus dem Vorhangschlitz der Sänfte zeigt sich das Füßchen der Braut, Yu ergreift es und schiebt es zärtlich zurück (eine symbolische Liebeserklärung und Erwiderung).

Nach damaligem Brauch mußte die Braut, nach dreitägigem Aufenthalt im Hause des Bräutigams, noch einmal zu ihren Eltern zurück, ehe die endgültige Hochzeit stattfand. Als sie in Begleitung ihres Vaters [...] abermals das Kornfeld passiert, wird sie wieder von einem maskierten Mann überfallen und tief ins rote Hirsefeld verschleppt. Diesmal ist es der Sänftenträger Yu. Sie lieben sich. [...]

Als nach einiger Zeit die Hochzeit stattfinden soll, ist Li, der Bräutigam spurlos verschwunden. Als „Witwe“ übernimmt meine Großmutter die Schnapsbrennerei und heiratet den Sänftenträger Yu. Ihr Geschäft läuft gut, denn sie ist bei den Arbeitern beliebt und genießt die Unterstützung des Verwalters Luo Han. […]

Mein Vater, der im Kornfeld gezeugt wurde, ist inzwischen neun Jahre alt – die Japaner kommen. Sie treiben die Bevölkerung zusammen, wollen das rote Kornfeld beseitigen, um eine Straße zu bauen. Zur Abschreckung werden Widerstandskämpfer hingerichtet. […] Einer [von ihnen] ist der ehemalige Verwalter Luo Han. Die Schnapsbrenner schwören Rache. […]



Dokumentation der 38. Internationalen Filmfestspiele Berlin 1988

Volksrepublik China 1987/88, 90 Min

von

Zhang Yimou

mit

Gong Li
Jiang Wen
Teng Rujun