Berlinale: Programm


Filmdatenblatt

Retrospektive

Le départ

The Start

Der Start

## ##
Der neunzehnjährige Marc ist Lehrling in einem Frisiersalon, aber seine großen Träume kreisen um Autos und Autorennen. In zwei Tagen findet wieder ein Rennen statt, Marc hat sich mit dem Porsche seines Chefs, den er „borgen“ will, zum Start gemeldet und trainiert schon nachts mit einem Freund als Beifahrer. Doch dann hört er, daß sein Chef beabsichtigt, mit dem Wagen über das Wochenende wegzufahren – er muß sich ein anderes Auto beschaffen. Mit Hilfe eines indischen „Maharadschas“ kann er sich einen Wagen von der Porschevertretung leihen und wenigstens eine kurze Zeit trainieren. Bei der Arbeit im Frisiersalon gibt ihm eine Kundin ihre Telefonnummer und den Tip, einen Wagen von einem Autoverleih zu mieten. Aber dazu müßte er 15 000 Francs hinterlegen; Marc ist verzweifelt. Nur mit Mühe hält ihn seine neue Freundin Michèle davon zurück, auf der Automobilausstellung Ersatzteile zu stehlen. Am nächsten Tag können sie zwar einige alte Sachen an einen Trödler verkaufen, jedoch nicht den Haarzopf für 10 000 Francs, den Marcs Freund „besorgt“ hat. Auch eine Unterredung mit der zuvorkommenden Kundin vermag die finanzielle Lage nicht zu bessern; ein Autodiebstahl mißlingt. Als Marc abends völlig entmutigt mit Michèle im Frisiersalon sitzt, kehrt plötzlich der Chef von seinem Ausflug zurück. Marc und Michèle fahren mit seinem Porsche los. In einem Hotel nahe der Rennstrecke schlafen sie noch ein paar Stunden. Lautes Motorengedröhn weckt Michèle, Marc steht am Fenster und schaut hinaus. Der große Traum erfüllt sich nicht.



Festival-Programmblatt der 17. Internationalen Filmfestspiele Berlin 1967

Belgien 1966/67, 89 Min

von

Jerzy Skolimowski

mit

Jean-Pierre Léaud
Catherine Duport
Jacqueline Bir
Paul Roland