Berlinale: Programm


Filmdatenblatt

Forum

Na-neun gon-kyeong-e cheo-haet-da!

I'm in Trouble!

## ## ##
"I'm sorry" – mehr hat er selten zu sagen. Schon wieder hat Sun-woo das Rendezvous mit seiner Freundin verpatzt, wieder verspricht er Besserung und landet doch nur beim nächsten Saufgelage.

Es scheint sie überall auf der Welt zu geben, die etwa Dreißigjährigen, die partout nicht erwachsen werden wollen. So wie der junge Möchtegern-Dichter Sun-woo aus Seoul. Er lehnt jede Verantwortung ab, lebt in den Tag hinein und erweist sich als beziehungsunfähig. Wenn Sun-woo durch die Straßen und Kneipen der koreanischen Hauptstadt zieht, erinnert er ein wenig an die Tagediebe der französischen Nouvelle Vague. Auch seine Verweigerung scheint Trotz gegen eine Gesellschaft zu sein, die ihre Jugend mit permanentem Leistungs- und Erfolgsdruck bedrängt. Auch er geht auf die Suche nach neuen Beziehungsformen, wird aber immer wieder von den eigenen romantischen Vorstellungen der Liebe eingeholt. Auch wenn So Sang-min einen bewusst lakonischen Blick auf seinen driftenden Helden wirft, spürt man doch seine Anteilnahme. "I'm in Trouble!" ist eine Komödie mit tragischen Untertönen über einen Tüchtigkeitsverweigerer. Die ruhigen Einstellungen wirken wie ein Gegengift zur koreanischen Großstadthektik.

Republik Korea 2009, 98 Min

von

So Sang-min

mit

Min Sung-wook
Lee Seung-jun
Jeong Ji-yeon
Kim Joo-ryung

Weltvertrieb

CJ Entertainment