Berlinale: Programm


Filmdatenblatt

Panorama

Por tu culpa

It's Your Fault

Alles deine Schuld

## ## ##
Julieta hat es nicht leicht. Sie lebt mit ihren Kindern allein in einer kleinen Wohnung, hat wenig Geld und bemüht sich um eine Normalität, die unter diesen Bedingungen kaum machbar ist. Trotzdem versucht sie es immer wieder. Sie gibt sich Mühe und überfordert dabei sich und ihre beiden Jungen. Unter der Woche sind die Kinder in der Obhut eines Babysitters, die sich um sie kümmert, so gut es geht, denn Geld für die Kinderbetreuung hat Julieta nicht. Und manchmal ist auch noch der Vater da, um aufzupassen. Doch das kommt selten vor, und verlassen kann sich Julieta auf seine Hilfe nicht.
An diesem Sonntagabend hat der Vater Valentín und Teo nicht wie versprochen abgeholt. Julieta muss arbeiten und sitzt am Computer. Die Zubettgehzeit ist längst überschritten, und der Streit im Kinderzimmer wird immer bedrohlicher. Julieta kann und will nicht wissen, was da bei den Jungen gerade vorgeht, sie muss sich konzentrieren. Dann hört sie einen Knall, Teo weint. Was ist passiert? Teo kann sich nicht verständlich machen, und auch Valentín schweigt sich aus. Zu dritt fahren sie ins Krankenhaus, wo Teo untersucht werden soll. Lange müssen sie in der Notaufnahme warten, und sie sind übermüdet, als sie schließlich drankommen. Valentín ist der Einzige, der sagen kann, was passiert ist. Todmüde und sauer auf sich, die lange Warterei, seine Mutter, antwortet er knapp. Alleinerziehende Mutter, zwei Jungen, einer erheblich verletzt – für den Arzt sind Teos Wunden mehr als nur die Folgen eines Unfalls.

Argentinien / Frankreich 2010, 90 Min

von

Anahí Berneri

mit

Erica Rivas
Ruben Viani
Nicasio Galán
Zenón Galán
Osmar Núñez

Weltvertrieb

Bavaria Film International