Berlinale: Programm


Filmdatenblatt

Kulinarisches Kino

Kings of Pastry

## ## ## ##
Süß und ehrenvoll ist es, für das Vaterland zu backen, zumindest in Frankreich. Hier gibt es unter der Schirmherrschaft von Präsident Sarkozy den Wettbewerb Meilleurs Ouvriers de France – MOF (Beste Handwerker Frankreichs), bei dem alle vier Jahre auch Patissiers ausgezeichnet werden. Zum ersten Mal dabei waren auch die Dokumentarfilmer Chris Hegedus und D. A. Pennebaker.



Penny, wie er von Freunden genannt wird, gehört unumstritten zu den Meistern des Dokumentarfilms. Er dreht seit den 1960er Jahren die tollsten Musikfilme unter anderem mit John Lennon, Jimi Hendrix oder den Rolling Stones. Seit den 1980er Jahren arbeitet er mit seiner Lebensgefährtin Chris Hegedus zusammen. Beide schufen zahlreiche Filme über Politik, Theater und Musik.



Bei den Dreharbeiten mussten Chris und Penny äußerst sensibel ans Werk gehen, denn nicht nur die Arbeiten sondern auch die Gemüter der Patissiers sind höchst fragil. Die Zuschauer zittern mit, wenn die gestressten Meister ihre zerbrechlichen Kunsthandwerke in die Wertungshalle tragen. Da schützen möglicherweise auch Stoßdämpfer nicht vor Bruch.



Die Balance ist beim MOF die Kernfrage der Zuckerbäckerei, wie auch in anderen Gebieten der Ernährung. Mit kritischen Fragen über den wachsenden Zuckerkonsum in der Welt beschäftigen wir uns nach dem Film. Auf dem Podium sind nicht nur die Filmemacher, sondern auch Josef Zotter, gelernter Patissier und Inhaber einer Schokoladenfabrik.

USA 2009, 84 Min

von

Chris Hegedus, D.A. Pennebaker

mit

Jacquy Pfeiffer
Sebastien Canonne
Rachel Beaudry