Berlinale: Pressemitteilungen


Pressemitteilungen 2009

Berlinale Talent Campus

03.04.2008:
Berlin Today Award 2009: Kurzfilmprojekte aus Alaska, Indien, Libanon, Berlin und Brandenburg haben den Sprung ins Finale geschafft

Der Berlin Today Award, seit 2003 vom Medienboard Berlin-Brandenburg als Kurzfilmwettbewerb des Berlinale Talent Campus gefördert, hat fünf Kurzfilmprojekte als Finalisten für die neue Runde nominiert.

176 junge Filmemacher aus 72 Ländern waren der Einladung gefolgt, anlässlich des 20jährigen Jubiläums des Berliner Mauerfalls in 2009 Projektideen zum Thema „My Wall“ einzureichen. Neben den Campus-Talenten konnten sich erstmalig auch Produzenten aus ganz Deutschland für die Umsetzung eines Kurzfilmprojektes bewerben. Eine Vorauswahl von 15 Talenten und 10 Produktionsfirmen wurde zu einem „Producers’ Meeting“ während des Berlinale Talent Campus eingeladen, wo sich Gelegenheit zur Projektvorstellung bot. Ein anschließendes Votum der Talente und Produzenten bildete die Grundlage für die Jurysitzung, an der Vertreter des Medienboards, des Berlinale Talent Campus, des Veranstalters boxfish events und des Berlin Today Award e.V. teilnahmen. Fünf Talent-Produzenten-Teams wurden ausgewählt und haben damit den Sprung ins Finale geschafft:

Gina Abatemarco aus den USA wird gemeinsam mit der Anna Wendt Filmproduktion aus Berlin My Super Sea Wall umsetzen. Die Dokumentation portraitiert die alaskische Insel Kivalina, die momentan nur noch durch einen von ihren Einwohnern errichteten riesigen Sandwall vor dem Versinken gerettet wird. Teleportation von Markus Dietrich aus Deutschland entsteht in Zusammenarbeit mit Schiwago Film aus Berlin und verrät uns, wer 1989 wirklich für den Berliner Mauerfall verantwortlich war. Sabine El Chamaa aus dem Libanon erzählt in Promenade von einer alten Frau, die die Mauern ihres vom Krieg zerstörten Hauses Stein für Stein in ihrer neuen Bleibe wieder aufbaut. Das teilanimierte Projekt wird von NEOS Film aus Geiselgasteig bei München umgesetzt. Die Hamburger DETAilFILM produziert Wagah von Supriyo Sen aus Indien, eine Dokumentation über ein sehr skurriles Ritual an einem Grenzposten an der 1000 km langen Grenze zwischen Indien und Pakistan. Der Brite Paul Cotter schließlich realisiert sein Projekt Werner and the Wall gemeinsam mit Kaminski.Stiehm.Film aus Berlin. Der 75-jährige Werner Schlömerkemper beginnt eines Tages die Berliner Mauer wieder aufzubauen. Bald schon hat er viele begeisterte Helfer, von denen jedoch keiner das wahre Motiv für sein Handeln erkennt…

Die fünf Kurzfilme werden mit Medienboard-Förderung und Sachbeistellungen der Filmwirtschaft realisiert. Neuer Bestandteil des Berlin Today Award ist dabei eine einmonatige, vom Auswärtigen Amt unterstützte Residency, die den Talenten Gelegenheit bietet, ihre Projekte in Zusammenarbeit mit ihren jeweiligen Produzenten weiter zu entwickeln. Gedreht wird bis zum Ende des Jahres in Alaska, Beirut, Berlin, Brandenburg und Indien. Ihre Welt-Premiere feiern die fünf Kurzfilme während der Eröffnung des Berlinale Talent Campus 2009 (7. – 12. Februar 2009). Der Sieger wird mit dem Berlin Today Award ausgezeichnet. Anschließend sind weltweite Aufführungen in Zusammenarbeit mit dem Goethe-Institut geplant.

Der Berlin Today Award 2009 wird vom Medienboard Berlin-Brandenburg und vom Auswärtigen Amt unterstützt. Die Schirmherrschaft hat Bundesaußenminister Dr. Frank-Walter Steinmeier übernommen, Pate der diesjährigen Wettbewerbsrunde ist Wim Wenders. Weitere Informationen unter www.berlintoday.de.

Press Office

3. April 2008

press@berlinale-talentcampus.de

Der Berlinale Talent Campus ist eine Initiative der Internationalen Filmfestspiele Berlin, ein Geschäftsbereich der Kulturveranstaltungen des Bundes in Berlin GmbH, in Kooperation mit MEDIA - Trainingsprogramm der Europäischen Union, Medienboard Berlin-Brandenburg, Auswärtiges Amt, Skillset und UK Film Council sowie Volkswagen.