Berlinale: Programm


Filmdatenblatt

Winter adé

Panelstory aneb Jak se rodí sídliste

Prefab Story

Geschichte der Wände oder Wie eine Siedlung entsteht

GESCHICHTE DER WÄNDE ODER WIE EINE SIEDLUNG ENTSTEHT

Am Rande von Prag entsteht eine Neubausiedlung. Noch sind die Bauarbeiten nicht abgeschlossen, doch die Wohnungen werden bereits bezogen. Zwischen Betonblöcken, dröhnenden Baumaschinen und Schlammgruben verzweigen sich provisorische Bretterwege. Auf ihnen balancieren die Bewohner, wenn sie ihren Besorgungen nachgehen. Und mehr schlecht als recht beginnt sich der Alltag im Provisorium einzurichten. Mitten im Chaos versucht sich ein Taxifahrer zu orientieren – doch niemand kennt die von ihm gesuchte Straße. Im Fond des Taxis sitzt Großvater Honda, der im neuen Viertel seine Kinder und Enkelkinder besuchen will. Der alte Mann kommt vom Dorf, was ihm hier begegnet, kann er nur schwer einordnen. Immer wieder werden seine Wege von einem kleinen Jungen gekreuzt. Pepík scheint sich in dem Durcheinander ausgesprochen wohl zu fühlen. Mehr noch, mit Vorliebe greift er in ohnehin schon schwierige Situationen ein und macht sie noch komplizierter. Pepík und Opa Honda sind die gegensätzlichen Fixpunkte in einem Gewirr zwischenmenschlicher Verquickungen, die sich vor dem Hintergrund der halbfertigen Großbaustelle entfalten.

Tschechoslowakei 1979/1981, 100 Min

von

Vera Chytilová

mit

Lukás Bech
Antonín Vanha
Eva Kacírková