Berlinale: Programm


Filmdatenblatt

Generation

Max Pinlig

Max Embarrassing

Max Peinlich

## ## ## ##

MAX PEINLICH

Max ist verrückt nach Ofelia, dem absolut coolsten Mädchen seiner Klasse. Aber leider ist Max viel zu schüchtern, ihr dies zu gestehen. Zum Glück hat seine Mutter gar nichts dagegen, Ofelia einzuladen. Agnethe ist nicht entgangen, was ihr Sohn für Ofelia empfindet. Zu sehen, wie ihr kleiner Junge allmählich groß wird, löst in ihr widersprüchliche Gefühle aus. Aber Agnethe wäre nicht Agnethe, wenn sie Max nicht auf charmante Art bei Ofelia helfen könnte. Doch erst einmal stehen die Weihnachtstage vor der Tür, und Max sollen die Zähne gerichtet werden. Hassan ist der beste Freund von Max. Er hat immer einen guten Rat für Max und weiß auch jetzt, wie man mit einer selbstgemachten Klammer Zähne über Nacht richten kann. Gute Freunde sind eben nicht mit Gold aufzuwiegen. Trotzdem enden die Bemühungen um Ofelia für Max in einem einzigen Desaster. Als sie auch noch herausbekommt, dass Max heimlich in ihr Tagebuch geguckt hat, ist es aus – endgültig. Vielleicht könnte er Punkte machen, wenn er das er­möglicht, was Max für Ofelias sehnlichsten Wunsch hält: ein Wiedersehen mit ihrem Vater noch vor den Festtagen. Als der, ein Ex-Knacki, unerwartet in der Schule auftaucht, ist Ofelia am Boden zerstört. Verheerend wird es jedoch, als sie einen Liebesbrief von Max erhält, den der gar nicht geschrieben hat. Bei dem Chaos, das nun ausbricht, ist Max auf die Hilfe seines Freundes Hassan angewiesen. Und ausgerechnet jetzt, wo das Weih­nachts­fest so finster zu werden droht, wie man es sich gar nicht vorstellen will, geht alles gut aus – dank eines Auftritts seiner Mutter beim Kirchenkonzert, der so peinlich ist, dass Max davon am liebsten schweigen würde.

Dänemark 2008, 94 Min

von

Lotte Svendsen

mit

Samuel Heller-Seiffert
Mette Horn
Lars Bom
Louise Mieritz
Rasmus Bjerg
Anna Agafia Svideniouk Egholm
Faysal Mobahriz
Ophelia Eriksen
Anders Hove

Weltvertrieb

Attraction Distribution