Berlinale: Pressemitteilungen


Pressemitteilungen 2008

Zusätzliches

16.01.2008:
Berlinale 2008: Kreative Sponsoren und treue Partner

„Die positive Entwicklung, die die Berlinale in den letzten Jahren genommen hat, wäre ohne den kontinuierlichen finanziellen und kreativen Beitrag unserer Sponsoren nicht vorstellbar. Es freut uns besonders, dass wir mit L’ORÉAL PARiS 2008 bereits das zehnjährige Jubiläum unserer Partnerschaft feiern können. Auch Volkswagen, ZDF und Hugo Boss unterstützen das Festival seit vielen Jahren. Als neuen Co-Partner begrüßen wir mit VANITY FAIR einen weiteren film- und branchenkompetenten Partner an Bord.“ Dieter Kosslick

L’ORÉAL PARiS

In der bewährten Partnerschaft zwischen der Berlinale und L’ORÉAL PARiS treffen Traumwelten aufeinander: Die Welt des Films und die Welt der Schönheit. Zu den Botschaftern von L’ORÉAL PARiS zählen Ikonen aus Kino, Pop und Kultur wie Penélope Cruz, Pierce Brosnan, Jane Fonda, Aishwarya Rai, Milla Jovovich, Andie MacDowell und Beyoncé Knowles. Mit einer speziell für die Berlinale entwickelten Kampagne beweist L’ORÉAL PARiS sein leidenschaftliches Engagement für die Internationalen Filmfestspiele Berlin. Von Januar bis März läuft die Promotion der Dachmarke zur Berlinale 2008 unter dem Motto „Sternstunden für Ihre Schönheit“.

Im exklusiven Berlinale VIP-Club werden die Stars erneut von L'Oréal Paris geschminkt. Als besonderes Highlight wird L’ORÉAL PARiS anlässlich des zehnjährigen Jubiläums der Partnerschaft auf dem Potsdamer Platz ein Make-Up Studio einrichten. Hier kann sich auch das Berlinale Publikum von erfahrenen Visagisten mit dem neuen „Berlinale Look“ von L’ORÉAL PARiS schminken lassen. Zur feierlichen Eröffnung und der Preisverleihung werden L’ORÉAL PARiS-Hostessen allen Gästen erneut die beliebten „gift bags“ überreichen.

Volkswagen

Volkswagen garantiert den glamourösen Auftritt der Stars zu den Gala-Premieren mit dem Phaeton. Die gesamte Fahrzeugflotte für das Festival wird zum sechsten Mal von Volkswagen zur Verfügung gestellt. Insgesamt werden über 80 Fahrzeuge der Modelle Phaeton, Passat BlueMotion, Touareg, Caravelle und Tiguan zum Einsatz kommen.

Darüber hinaus wird auch das inhaltliche Engagement von Volkswagen – insbesondere beim Berlinale Talent Campus - fortgesetzt. Bereits zum fünften Mal richtet der Fahrzeughersteller die Volkswagen Score Competition aus, für die in diesem Jahr der bekannte Filmmusiker Gustavo Santaolalla (Oscar für Brokeback Mountain und Babel) als Mentor gewonnen werden konnte. Als weiteres Highlight findet am 13. Februar als große öffentliche Panelveranstaltung „Cinema in the Crystal Ball: Future Thoughts on Filmmaking“ im Theater Hebbel am Ufer (HAU1) statt, die in enger Zusammenarbeit mit dem Leiter für Zukunftsforschung und Trendtransfer bei Volkswagen Wolfgang Müller-Pietralla und der Berlinale Sektion Forum konzipiert wurde.

Die Volkswagen Golden Bear Lounge im Herzen des Berlinale Pressezentrums im Grand Hyatt Berlin wird auch in diesem Jahr zu einem wichtigen Treffpunkt für Stars und Regisseure werden. In der Volkswagen startklar Lounge wird im Rahmen des Forum expanded Franziska Cordes’ Mirage (Club Silencio) gezeigt.

Am 8. Februar wird die traditionelle Volkswagen People’s Night, zu der Berlinale und Volkswagen gemeinsam einladen, erstmals in der Akademie der Künste am Pariser Platz stattfinden.

ZDF/3sat

Als Haupt-Medienpartner des Festivals inszeniert das ZDF im vierten Jahr sämtliche Bühnenshows im Berlinale Palast und übernimmt erneut die Poolführerschaft für die TV Aufnahmen von der Eröffnungs- und Abschlussgala sowie der Shooting Stars-Verleihung zur Weitergabe an die zahlreichen nationalen und internationalen TV-Stationen. Die feierliche Eröffnung der Berlinale 2008 wird von Katrin Bauerfeind moderiert und vom ZDF-Partnersender 3sat ab 19.00 Uhr live übertragen.

Das ZDF-Berlinale-Studio direkt vor dem Berlinale Palast wird für eine ausführliche Berichterstattung von "morgenmagazin", "mittagsmagazin" und Sonderausgaben von "Volle Kanne" genutzt. Mit "aspekte extra" sowie "Die lange Nacht der Berlinale" wird das älteste TV-Kulturmagazin umfassend vom Festival berichten. In der ZDF-Lounge im "Bistro Dietrich's" des Grand Hyatt Berlin findet ein täglicher Branchentreff statt.

Das 3sat-Magazin "Kulturzeit" meldet sich werktäglich ab 19.20 Uhr mit dem "Berlinale-Fenster", und jeden Abend gegen 22.25 Uhr fasst das "Berlinale-Journal" den Tag in aktuellen Bildern auf 3sat zusammen. Vom Höhepunkt der Berlinale, der Verleihung des Goldenen und der Silbernen Bären mit der anschließenden Abschlussgala, berichtet 3sat am Samstag, 16. Februar, ab 19.00 Uhr live in "Kulturzeit extra".

HUGO BOSS

Neben der Einrichtung eines VIP-Showrooms für die Regisseure und Schauspieler der Wettbewerbsfilme und die Internationale Jury, wird HUGO BOSS auch 2008 wieder Sweatshirts, T-Shirts, Mützen, Schals und Handschuhe für das Berlinale Merchandising-Angebot sowie Sweatshirts für die 350 Teilnehmer des Berlinale Talent Campus produzieren. Als VIP-Gastgeschenke werden exklusiv die berühmten Schals im Jacquard-Berlinale Look gefertigt. Erstmalig können Karten für die Veranstaltungsreihe Kulinarisches Kino im BOSS ORANGE Store in der Max-Beer-Straße im Vorverkauf erworben werden.

VANITY FAIR

VANITY FAIR ist ein internationales Gesellschaftsmagazin und eine der bekanntesten Medienmarken weltweit. Zum einjährigen Bestehen von VANITY FAIR in Deutschland und parallel zur Berlinale Eröffnung erscheint ein ca. 100 Seiten starkes Berlinale Sonderheft, das VANITY FAIR deutschlandweit beiliegt. Ca. 50.000 zusätzliche Exemplare werden an den Berlinale Standorten und weiteren ausgewählten Plätzen im Raum Berlin ausliegen. Das in der gewohnten Opulenz gestaltete Sonderheft liefert profunde Hintergrundinformationen, spannende Einblicke in das glamouröse Geschehen auf der Berlinale und präsentiert die wichtigsten Filmpremieren und Gäste.

Die "VANITY FAIR Press Lounge" wird in der ersten Etage des CineStar am Potsdamer Platz ein passendes Ambiente für Interviews und Fotoaufnahmen bieten. Die Lounge wird nicht nur zum Anlaufpunkt für prominente Festivalgäste und Medienvertreter aus aller Welt, sondern auch von der VANITY FAIR-Redaktion selbst genutzt. Von dort aus wird das Online-Magazin "vanityfair.de" täglich über die Berlinale berichten. Es bietet in einem eigenen redaktionellen Special umfangreiche, tagesaktuelle Informationen zu den Berlinale Veranstaltungen.

Presseabteilung

16. Januar 2008