Berlinale: Pressemitteilungen


Pressemitteilungen 2008

European Film Market & Co-Production Market

11.01.2008:
Berlinale Co-Production Market: spannende, neue Projekte für Koproduzenten und Finanziers - und wieder ein Film im Wettbewerb

Beim fünften Berlinale Co-Production Market (10.-12. Februar 2008) werden 35 ausgewählte Filmprojekte aus 25 Ländern vorgestellt, deren Produzenten internationale Koproduktions- und Finanzierungspartner suchen.

Neue Projekte gibt es in diesem Jahr unter anderem von renommierten Regisseuren wie Deepa Mehta (u.a. Fire, Earth und Water), Agnieszka Holland (Europa Europa, Goraczka und Copying Beethoven) und Andrei Zvyagintsev (The Return – Die Rückkehr, The Banishment). Gleich zwei neue rumänische Projekte finden sich in der Auswahl, Outskirts von Regisseur Anatol Reghintovschi nach einem Drehbuch von Cristian Mungiu (4 Wochen, 3 Monate und 2 Tage), und Aurora von Cristi Puiu. Aus Deutschland ist Philip Gröning (Die große Stille) mit seinem neuen Projekt My Brother Robert dabei.

Bereits 59 Projekte aus den ersten vier Jahrgängen sind inzwischen in Produktion oder komplett fertig gestellt. „Mittlerweile geht der Berlinale Co-Production Market ins fünfte Jahr, und es gibt beinahe monatlich für Cineasten ein neues, fertiges Projekt aus früheren Jahrgängen zu entdecken. Und wir freuen uns sehr, dass mit Feuerherz auch dieses Jahr bereits wieder ein Projekt aus dem letztjährigen Co-Production Market in den Berlinale-Wettbewerb eingeladen wurde“, kommentiert die Projektleiterin Sonja Heinen.

Die Budgets der für den Berlinale Co-Production Market 2008 ausgewählten Spielfilmprojekte liegen zwischen 1 und 12 Millionen Euro, und mindestens 30% der Finanzierung sind bereits gesichert. Innerhalb der offiziellen Auswahl, für die es in diesem Jahr 378 Einreichungen aus der ganzen Welt gab, werden drei Projekte im Rotterdam-Berlinale Express in Kooperation mit dem CineMart Rotterdam vorgestellt. Ein weiteres Projekt, The Hunter von Rafi Pitts (It’s Winter-Zemestan), kommt in der Sektion World Cinema Market dazu. The Hunter wurde im November vom World Cinema Fund als Förderprojekt ausgewählt und sucht nun internationale Partner.

Im Talent Project Market, der bewährten Kooperation mit dem Berlinale Talent Campus, werden in diesem Jahr zehn vielversprechende Newcomer-Projekte vorgestellt, die von einer internationalen Jury aus insgesamt 172 Einreichungen ausgewählt wurden.

In Berlin treffen die Produzenten der ausgewählten Projekte mit potentiellen Koproduzenten und Finanziers zu vorab organisierten Einzelgesprächen zusammen. Case Studies zu aktuellen Filmfinanzierungsmöglichkeiten, „Country Tables“, an denen sich Produzenten bei Experten über Koproduktionsmöglichkeiten mit ausgewählten Ländern informieren können, informelle „Speed Matchings“ und weitere Programm-Highlights bilden einen attraktiven Rahmen für die Teilnehmer. Raum für informellen Austausch bietet die Producers’ Lounge.

Gemeinsam mit der Frankfurter Buchmesse organisiert der Berlinale Co-Production Market außerdem am 12. Februar die Veranstaltung „Breakfast & Books“, bei der interessierte Produzenten auf Vertreter der Verlagsbranche treffen, die ausgewählte Stoffe für Literaturverfilmungen vorstellen.

Das Abgeordnetenhaus von Berlin, auch in diesem Jahr wieder Kooperationspartner und Veranstaltungsort, liegt direkt gegenüber dem European Film Market und bietet für Fachbesucher, die an beiden Events teilnehmen, beste logistische Voraussetzungen.

Hauptpartner des Berlinale Co-Production Market sind die MDM – Mitteldeutsche Medienförderung und das MEDIA-Programm der Europäischen Union.

Berlinale Co-Production Market 2008, Ausgewählte Projekte

(in alphabetischer Reihenfolge der Produktionsfirmen)

  • The Hecatomb (Regie: Andrei Zvyagintsev), A-One Films, Russland/MACT Productions, Frankreich
  • Carpet Boy (Regie: Deepa Mehta), Arsam International & Lucid Pictures, Frankreich/GB
  • The Last Mission (Regie: Agnieszka Holland), Bow and Axe Entertainment, Polen
  • Blanco (Regie: Christophe Van Rompaey), CCCP, Belgien
  • The Visitor (Regie: Aaron Woodley), Creative Engine Pictures, Kanada
  • The Famous and the Dead (Regie: Esmir Filho), Dezenove Som e Imagens, Brasilien
  • Lake Erie (Regie: Jeremiah Chechik), Echo Lake Entertainment/New Real Films, USA/Kanada
  • Bad Faith (Regie: Kristian Petri), Eight Millimetres/St. Paul Film, Schweden
  • Nuclear Family (Regie: Melanie Rodriga), Factor 30 Films/Washington Square Films, Australien/USA
  • Four Corners (Regie: Ian Gabriel), Giant Films/Moonlighting Films, Südafrika
  • Overboard (Regie: Constantine Giannaris), Highway Productions, Griechenland
  • Between Two Fires (Regie: Agnieszka Lukasiak), Hob AB, Schweden
  • Mr. Nice (Regie: Bernard Rose), Independent Film Productions, Großbritannien
  • City Island (Regie: Raymond De Felitta), Lucky Monkey Pictures, USA
  • Plastic Sheets and Cardboard Boxes (Regie: Michal Aviad), Metro Communications, Israel
  • Salt (Regie: Priscilla Cameron), Mosquito Films, Australien
  • My Brother Robert (Regie: Philip Gröning), Philip Gröning Filmproduktion, Deutschland
  • The Girls of Alburquerque (Regie: Anna Di Francisca), Pixstar, Italien
  • Outskirts (Regie: Anatol Reghintovschi), Saga Film, Rumänien
  • Eternal Forest (Regie: Katsumi Sakaguchi), Supersaurus, Japan
  • Play Off (Regie: Eran Riklis), Topia Communications, Israel

Rotterdam-Berlinale Express

  • Rhapsody (Regie: Gillies MacKinnon), Grand Pictures, Irland
  • Man in Tears (Regie: Fran Torres) Ikiru Films, Spanien
  • Aurora (Regie: Cristi Puiu), Mandragora, Rumänien

World Cinema Market

  • The Hunter (Regie: Rafi Pitts), AMA Media Productions, Iran

Talent Project Market

(in alphabetischer Reihenfolge der Talents)

  • Field of Blackbirds (Produzentin: Ewa Borowski), Deutschland
  • Carribean Chronicles (Produzent: Jean des Forets), Frankreich
  • English Rose (Autorin/Regisseurin: Hope Dickson Leach, Produzentin: Jennifer Westin), Großbritannien/USA
  • Squire Musa (Autor/Regisseur: Othman Karim), Schweden
  • The Scream of the Butterfly (Autorin/Regisseurin/Produzentin: Kirsi Marie Liimatainen), Finnland
  • Black South-Easter (Autorin/Regisseurin: Carey McKenzie), Südafrika
  • Susa (Produzentin: Rusudan Pirveli), Georgien
  • The Conqueror (Autorin/Regisseurin/Produzentin: Alka Raghuram), Indien
  • Arches (Autorin/Regisseurin/Produzentin: Maria Laura Ruggiero), Argentinien
  • Tony Ten (Produzentin: Marleen Slot), Niederlande

Presseabteilung

11. Januar 2008