Berlinale: Programm


Filmdatenblatt

Panorama

Eskalofrío

Shiver

## ## ##

ESKALOFRÍO

Santi ist 16 Jahre alt und XP-Patient: Der Junge leidet an einer Sonnen­licht­unverträglichkeit, was ihm und seiner Mutter Julia das Leben in Barcelona nicht eben leicht macht. Santi würde gern fortziehen. Am liebsten nach Laponia im schwedischen Norden, weil die Sonne sich dort nur selten zeigt und das Leben seiner Meinung nach viel angenehmer für ihn wäre. Aber das kleine Vermögen, das ein so radikaler Ortswechsel verschlingen würde, besitzt Julia nicht. Nach einer langen Diskussion mit ihrem Sohn entscheidet sie sich deshalb für einen anderen Ort: Arrozas de Valdeon, ein abgelegenes, kleines Dorf im Norden Spaniens, das von hohen Bergen umgeben ist und von Sonnenstrahlen nur selten erreicht wird.
Doch statt der erhofften Bergidylle erwartet die beiden hier oben ein Alb­traum. Denn es geschieht Unheimliches in Arrozas de Valdeon. Zu­nächst verschwinden Tiere – offenbar werden sie von etwas Unbekann­tem, das sich in den nahegelegenen Wäldern herumtreibt, „gerissen“. Dann kommt ein Jugend­licher zu Tode, und Santi, der Zeuge dieses Vorfalls ist, gerät bei den Dörflern in einen schlimmen Verdacht. Der Polizist Antonio bittet Julia, ein Auge auf ihren Sohn zu haben, um weitere Probleme zu vermeiden.
Santi hat inzwischen erste Bekanntschaften geschlossen. Um seine Un­schuld zu beweisen, will er gemeinsam mit einem befreundeten Mädchen das Geheimnis aufklären, das sich im Wald verbirgt. Dabei stoßen er und Angela auf ein verwildertes Mädchen, dessen Eltern auf tragische Weise ums Leben kamen. Wie sich herausstellt, waren einige Bewohner von Arrozas de Valdeon nicht ganz unschuldig daran …

Spanien 2007, 91 Min

von

Isidro Ortiz

mit

Junio Valverde
Mar Sodupe
Francesc Orella
Roberto Enríquez
Andrés Herrera

Weltvertrieb

Coach 14