Berlinale: Pressemitteilungen


Pressemitteilungen 2007

Zusätzliches

22.01.2007:
Berlinale Keynotes: Neues Format bei den Internationalen Filmfestspielen

Berlinale und Medienboard präsentieren Visionäre der Branche

Die Internationalen Filmfestspiele Berlin und das Medienboard Berlin-Brandenburg laden am Dienstag, dem 13. Februar 2007 erstmals exklusiv zu den internationalen Berlinale Keynotes ins Hotel Ritz Carlton ein. Das neue Veranstaltungsformat beschäftigt sich mit den Zukunftsfragen der Film- und Medienindustrie und soll zukünftig einen festen Platz innerhalb des Festivals einnehmen. Dort präsentieren und reflektieren Visionäre und Vordenker Entwicklungen für die Film- und Medienbranche von morgen.

„Die Berlinale versteht sich auch als Plattform für die Diskussion neuer Herausforderungen und Strategien der Filmindustrie und -kultur. Neben dem European Film Market, dem Co-Production Market und dem Talent Campus ergänzen die Berlinale Keynotes ideal das Angebot für alle Branchenprofis“, sagt Berlinale-Direktor Dieter Kosslick.

„Weltweit stehen Film- und Medienschaffende vor der Frage, was der technologische Paradigmenwechsel für sie bedeutet und was sie tun müssen, um auch in Zukunft erfolgreich zu sein. Mit den Berlinale Keynotes wollen wir ein internationales Format für Zukunftsfragen der Branche schaffen“, so Medienboard Geschäftsführerin Petra Müller.

Keynote-Sprecher u.a. von Sony Pictures (USA), Lionhead Studios (UK), Quantic Dreams (Frankreich), Google Video (UK), MySpace (UK), Warren N. Lieberfarb & Assoc. (USA), Artists Without A Label (UK), 2 Degrees Ventures (USA). Teilnahme nur auf Einladung. Mehr Informationen finden Sie bald unter www.berlinale.de und www.medienboard.de.

Presseabteilung

22. Januar 2007