Berlinale: Pressemitteilungen


Pressemitteilungen 2007

Generation

12.01.2007:
Generation präsentiert Programm zum 30. Jubiläum

Das Programm für die Kinder- und Jugendfilmsektion Generation steht fest. Die Auswahl umfasst 25 Spielfilme, darunter drei Weltpremieren und zehn Internationale Premieren aus 22 Ländern. Hinzu kommen 21 Kurzfilme aus 13 Ländern.

Der Wettbewerb Generation Kplus (bisher Kinderfilmfest) wird am Freitag, 09. Februar 2007, mit der Internationalen Premiere von The Last Mimzy eröffnet. Regisseur des Fantasyabenteuers ist der Amerikaner Robert Shaye, Gründer von New Line Cinema und u.a. Produzent der Der Herr der Ringe-Trilogie. Gemeinsam mit ihm und den Kinderdarstellern Rhiannon Leigh Wryn und Chris O' Neil wird im Zoo Palast Timothy Hutton erwartet, der im Film die Vaterrolle spielt und auch im Wettbewerb in Robert de Niros The Good Shepherd zu sehen ist.

Das komplette Jubiläumsprogramm spannt einen weiten Bogen, thematisch wie auch in der Wahl der filmischen Mittel. So führt der ungarische Regisseur Csaba Bollók in Iszka Utazása (Iska’s Journey) die Zuschauer eindrücklich in den harten Alltag von Kindern auf der Straße.

Der Jugendfilmwettbewerb Generation 14plus eröffnet, ebenfalls am 09. Februar 2007, mit dem brasilianischen Hip-Hop-Drama Antônia. Regisseurin Tata Amaral, deren internationale Karriere vor zehn Jahren mit dem Spielfilm Um céu de estrellas (A Starry Sky) beim Forum startete, wird mit den Hauptdarstellerinnen nach Berlin kommen.

Ein weiterer Höhepunkt des 14plus-Programms ist die Internationale Premiere von Tarsem Singhs The Fall aus den USA und Indien. Das Abenteuerspektakel lädt auf eine bildmächtige Odyssee zwischen Fantasie und Realität ein und wurde in 23 Ländern überwiegend an Originalschauplätzen gedreht.

Berlinale Schulprojekt

Das Schulprojekt der Berlinale wird fortgesetzt, zusätzlich zur gezielten Öffentlichkeitsarbeit an sämtlichen Schulen in Berlin und Umland werden 45 ausgewählte Lehrer im Vorfeld des Festivals von zwei Medienpädagogen beraten. Sie erhalten so die Gelegenheit, sich qualifiziert auf die Einbindung der Filme in ihren Unterricht vorzubereiten. „Die Förderung der Medienkompetenz bei Kindern und Jugendlichen“, so Festivaldirektor Dieter Kosslick, „genießt bei der Berlinale von jeher einen hohen Stellenwert. Wir freuen uns, gemeinsam mit VISION KINO unsere Konzepte weiter zu entwickeln. “

Anlässlich des 30. Jubiläums der Sektion wird ab Herbst dieses Jahres die DVD Edition "Berlinale Generation" bei „absolut Medien“ und „Matthias-Film“ erscheinen. „Dass auf diese Weise die erfolgreichsten Festivaltitel der vergangenen Jahre für unser stetig nachwachsendes Publikum zugänglich bleiben, ist ein Geburtstagsgeschenk besonderer Art“, kommentiert Sektionsleiter Thomas Hailer die Zusammenarbeit mit den Medienunternehmen.

Generation Kplus Spielfilme

  • Blöde Mütze! (Silly’s Sweet Summer) von Johannes Schmid, Deutschland 2007
  • Dek Hor (Dorm) von Songyos Sugmakanan, Thailand 2006
  • Förortsungar (Kidz in da Hood) von Ylva Gustavsson und Catti Edfeldt, Schweden 2006
  • Ice Keh-ki (Ice Bar) von Yeo In-gwang, Republik Korea 2006
  • Iszka Utazása (Iska’s Journey) von Csaba Bollók, Ungarn 2007
  • Je m’appelle Elisabeth (Call Me Elisabeth) von Jean-Pierre Améris, Frankreich 2006
  • Kruistocht in Spijkerbroek (Crusade in Jeans) von Ben Sombogaart, Niederlande/Deutschland/ Luxemburg/Belgien 2006
  • The Last Mimzy von Robert Shaye, USA 2006
  • Leiutajateküla Lotte (Lotte from Gadgetville) von Heiki Ernits und Janno Põldma, Estland/Lettland 2006
  • Mukhsin von Yasmin Ahmad, Malaysia 2006
  • Razzle Dazzle von Darren Ashton, Australien 2006
  • Sipur Hatzi Russi (Love & Dance) von Eitan Anner, Israel 2006
  • Trigger von Gunnar Vikene, Norwegen/Schweden/Dänemark 2006
  • U von Grégoire Solotareff & Serge Elissalde, Frankreich 2006

Generation Kplus Kurzfilme

  • Bennys Gym (Benny’s Gym) von Lisa Marie Gamlen, Norwegen 2007
  • Blodsøstre (Blood Sisters) von Louise N.D. Friedberg, Deänemark 2006
  • Camping von Dana Blankstein, Israel 2006
  • Drengen i kufferten (Having a Brother) von Esben Toft Jacobsen, Dänemark 2006
  • Grün (Green) von Kyne Uhlig & Nikolaus Hillebrand, Deutschland 2006
  • Hawaikii von Mike Jonathan, Neuseeland 2006
  • Itmanna (Make A Wish) von Cherien Dabis, USA 2006
  • Kibera Kid von Nathan Collett, Kenia 2006
  • Land gewinnen (Gaining Ground) von Marc Brummund, Deutschland 2006
  • Menged von Daniel Taye Workou, Äthiopien/Deutschland 2006
  • More, strýcku, proc je slané? (The sea, uncle, why is it salty?) von Jan Balej, Tschechische Republik 2006
  • När Elvis Kom På Besök (When Elvis Came To Visit) von Andreas Tibblin, Schweden 2006
  • Pigen i kikkerten (The Girl through the Telescope) von Niels Bisbo, Dänemark 2006
  • Pilgiftsgrodorna (Poison Arrow Frogs) von Johan Hagelbäck, Schweden 2007
  • Playground von Eve Spence, Australien 2006
  • Snakebite von Matt Pinder, Großbritannien 2006
  • Tommy the Kid von Stuart Clegg, Australien 2006
  • Tri sestry a jeden prsten (Three Sisters and One Ring) von Vlasta Pospíšilová, Tschechische Republik 2006
  • Ville och Vilda Kanin (Willy and Wild Rabbit) von Lennart & Ylva-Li Gustafsson, Schweden 2006
  • Yasin von Betty Lee Kim, USA 2006
  • Zhiharka (Zhiharka and the Fox) von Oleg Uzhinov, Russische Föderation 2006

Generation 14plus

  • Adama Meshuga'at (Sweet Mud) von Dror Shaul, Israel/Deutschland/Frankreich/Japan 2006
  • Antônia (Antonia) von Tata Amaral, Brasilien 2006
  • Cum mi-am petrecut sfârsitul lumii (The Way I Spent the End of the World) von Catalin Mitulescu, Rumänien/Frankreich 2006
  • Cheonhajangsa Madonna (Like a Virgin) von Lee Hae-young und Lee Hae-jun, Republik Korea 2006
  • Eagle vs. Shark von Taika Waititi, Neuseeland 2006
  • The Fall von Tarsem Singh, USA/Indien 2006
  • Man in the Chair von Michael Schroeder, USA 2006
  • TEKKONKINKREET von Michael Arias, Japan 2006
  • This is England von Shane Meadows, Großbritannien 2006
  • Vanaja von Rajnesh Domalpalli, Indien/USA 2006
  • West von Daniel Krige, Australien 2006

Presseabteilung

12. Januar 2007