Berlinale: Pressemitteilungen


Pressemitteilungen 2007

Berlinale Talent Campus

16.11.2006:
Berlinale Talent Campus #5 - Pressemitteilung Nr. 2

Der ‚Planet Talent’ wächst und das ,Global Film-Village’ rückt enger zusammen

,HOME AFFAIRS – privacy, films and politics’: Der fünfte Berlinale Talent Campus steht im Zeichen der kulturellen Identitätssuche in einem sich zunehmend globalisierenden Filmgeschäft. Dabei entstehen neue Ressourcen, doch gleichzeitig gilt es, die eigene Filmkultur zu behaupten. Vom 10. - 15. Februar 2007 werden 350 Talente gemeinsam mit renommierten Filmschaffenden und Branchenexperten Strategien, Herausforderungen und Chancen ihres zukünftigen Arbeitsfeldes im "Global Village" diskutieren. 3678 Nachwuchsfilmer aus 129 Ländern hatten sich bis zur Deadline am 1. November 2006 für die Teilnahme am Berlinale Talent Campus 2007 beworben. Erstmals sind auch Bewerbungen aus Ruanda, Barbados und Marokko eingegangen.

Prominenter Campus-Pate

Als einer der ersten Paten des Berlinale Talent Campus steht der chinesische Regisseur Jia Zhang Ke fest, Gewinner des Goldenen Löwen 2006 in Venedig. Jia Zhang Ke feierte 1998 sein internationales Debüt mit seinem Erstlingsfilm Xiao Wu im Internationalen Forum des Jungen Films auf der Berlinale und wurde dort mit dem Wolfgang-Staudte-Preis ausgezeichnet. Der 36-jährige Jia Zhang Ke hat mit seinem filmischen Schaffen den Aufbruch des neuen chinesischen Kinos maßgeblich geprägt und ist einer der innovativsten Filmemacher seiner Generation.

Die Volkswagen Score Competition

Kaum ein filmisches Mittel beeinflusst die Emotionen des Zuschauers so sehr wie Musik. Mit der Volkswagen Score Competition setzen der Berlinale Talent Campus und Volkswagen ihr erfolgreiches Engagement für den internationalen Nachwuchs für weitere drei Jahre fort. Im Rahmen des Wettbewerbs sind junge Komponisten und Sound-Designer aufgefordert, einen neuen Soundtrack zu drei vorgegebenen Filmausschnitten zu komponieren. Drei ausgewählte Talente werden im Februar gemeinsam mit dem Filmorchester Babelsberg ihre Arrangements einspielen und anschließend an der Hochschule für Film und Fernsehen (HFF) „Konrad Wolf“ mischen. Uraufgeführt werden die Kompositionen während einer Campus-Lecture zum Thema „Film, Musik und Identität“. Mentor und Jurymitglied der diesjährigen Wettbewerbsrunde ist Filmkomponist und Oscar®-Preisträger Jan Kaczmarek („Wenn Träume fliegen lernen“).

„Wir hoffen, dass der Campus die Talente durch persönliche Begegnungen mit bekannten Experten, durch Workshops und Lectures darin bestärkt, ihre ganz eigene Filmsprache zu entwickeln. Diese kann man nicht lernen - aber man kann inspiriert und ermutigt werden, sie zu suchen", so Dorothee Wenner, seit August 2006 die neue Leiterin des Berlinale Talent Campus. Cathy Rohnke, die im letzten Jahr das Programm des Campus verantwortet hat, wird sich wieder verstärkt ihrer Lehrtätigkeit und eigenen Filmprojekten zuwenden und bleibt der Berlinale weiterhin mit anderen Aufgaben verbunden.

Presseabteilung:

pr@berlinale-talentcampus.de

Der Berlinale Talent Campus ist eine Initiative der Internationalen Filmfestspiele Berlin, ein Geschäftsbereich der Kulturveranstaltungen des Bundes in Berlin GmbH, in Kooperation mit MEDIA - Trainingsprogramm der Europäischen Union, Medienboard Berlin-Brandenburg, Skillset und UK Film Council sowie Volkswagen.