Berlinale: Programm


Filmdatenblatt

Panorama

Riparo

Shelter

Zuflucht

##

ZUFLUCHT

Anna und Mara haben einen Urlaub im Ausland verbracht, nun kehren sie nach Italien zurück. Kurz nach der Einreise stellen sie fest, dass sich ein unerwarteter Mitreisender in ihrem Auto versteckt hat: Anis, ein junger marokkanischer Teenager. Zunächst wissen sie nicht, was sie mit ihm machen sollen. Dann entscheiden sie, ihn zu sich nach Hause mitzunehmen. Anfangs gestaltet sich das Zusammenleben der drei sehr harmonisch. Anis findet seinen Platz im Leben des Paares, und für kurze Zeit sieht es so aus, als könnten sie sich in einer emotional nicht ganz einfachen Situation gegenseitig Halt geben. Doch diese unsichere Balance ist schließlich nicht von langer Dauer. Zunächst verliert Anis seinen Job. Dann muss er damit fertigwerden, von Mara, in die er sich verliebt hat, eine Abfuhr zu erhalten. Hilflos muss Anna mit ansehen, wie das idyllische Arrangement ihres Zuhauses auseinanderbricht.
Regisseur Marco S. Puccioni: "Mein Film erzählt die Geschichte von drei Leuten, die nicht in der Weise Teil der Gesellschaft sein können, die ihnen eigentlich zusteht. Von drei Leuten, die zufällig und für kurze Zeit in ein ungewöhnliches und unbestimmtes Familien-Szenario geraten. Es unterliegt nicht den traditionellen Wertvorstellungen, sondern funktioniert innerhalb einer Gruppe von Individuen, die ihren Gefährten Schutz, Zuneigung und Trost versprechen."

Italien / Frankreich 2006, 99 Min

von

Marco Simon Puccioni

mit

Maria de Medeiros
Antonia Liskova
Mounir Ouadi
Vitaliano Trevisan
Gisella Burinato
Gerard Koloneci

Weltvertrieb

Wide