Berlinale: Programm


Filmdatenblatt

Generation

Antônia

Antonia

## ## ## ## ##

ANTONIA

Preta, Barbarah, Mayah und Lena sind seit ihrer Kindheit Freundinnen. Sie leben in Vila Brasilândia am Rand São Paulos. Noch arbeiten sie als Backgroundsängerinnen, doch längst träumen sie von einer Karriere mit der eigenen Gruppe. "Antônia" nennen sie sich, und seit sie sich entschlossen haben, die Backgroundsingerei an den Nagel zu hängen, nimmt der Traum von der eigenen Karriere Gestalt an. Mit Talent, Manager und einem Repertoire aus Rap, Pop, Soul und MPB (Música Popular Brasileira) machen sie ihren Weg durch die Clubs und treten bei besseren Partys auf. Es ist mühselig, aber die vier wissen, was sie wollen: Ruhm, Geld, ein Leben au ßer halb der bedrückenden Atmosphäre von Vila Brasilândia. Aber gerade als sich die ersten Erfolge einstellen und ein Weg aus dem Elend absehbar wird, werden sie vom Alltag und seiner allgegenwärtigen Armut, dem männlichem Chauvinismus und der Gewalt wieder eingeholt. In einem Anflug von Eifersucht zerstreitet sich Preta mit Mayah, Lena beugt sich dem Druck ihres Mannes, der nicht will, dass sie rappt, und Barbarah, die auch eine begnadete Kung-Fu-Kämpferin ist, wird in den Tod des Freundes ihres Bruders hineingezogen. Um die Chance gebracht, dem Schlamassel so eines Lebens zu entkommen, müssen die Mädchen kämpfen, um sich den Traum von einem anderen Leben doch noch zu erfüllen. Und sie müssen wieder zusammen singen.

Brasilien 2006, 90 Min

von

Tata Amaral

mit

Negra Li
Cindy
Leilah Moreno
Quelynah

Weltvertrieb

6 Sales Entertainment Group