Berlinale: Programm


Filmdatenblatt

Generation

Cum mi-am petrecut sfârsitul lumii

The Way I Spent the End of the World

## ## ## ##

THE WAY I SPENT THE END OF THE WORLD

Bukarest 1989. Das letzte Jahr unter der diktatorischen Herrschaft des "großen Conducators" Nicolae Ceausescu hat bereits begonnen, doch das können die 17 Jahre alte Eva und ihr kleiner Bruder Lalalilu natürlich nicht wissen. In der Öffentlichkeit und auch an den Schulen des Landes ist der Personenkult um Ceausescu ungebrochen. Darum hat es schlimme Folgen für Eva, als sie eines Tages gemeinsam mit ihrem Freund Alex aus Versehen eine Büste des Diktators schwer beschädigt. Die beiden jungen Leute müssen sich einem Disziplinarverfahren stellen und vor einer Untersuchungskommission Rede und Antwort stehen.
Alex hat Glück: Sein Vater ist Parteifunktionär, er hält seine schützende Hand über seinen Sohn. Eva aber wird von der Schule verwiesen und in eine Besserungsanstalt überstellt. Hier lernt sie Andrei kennen, den Sohn eines politischen Dissidenten. Gemeinsam beschließen die zwei Jugendlichen, die man als Kriminelle abgestempelt hat, aus Rumänien zu fliehen. Und tatsächlich machen sich die zwei heimlich gemeinsam auf den Weg über die Donau ...
Der siebenjährige Lalalilu vermisst seine Schwester sehr. Mehr und mehr ist er davon überzeugt, dass der "große Führer" Ceausescu persönlich für Evas Verhaftung verantwortlich ist. Und weil er gedenkt, den unumschränkten Herrscher dafür auch persönlich zur Verantwortung zu ziehen, entwickelt er gemeinsam mit seinen Klassenkameraden einen Plan, den verhassten Diktator zu ermorden. Als der tatsächlich gestürzt wird, glaubt Lalalilu natürlich, daran nicht ganz unbeteiligt gewesen zu sein.

Rumänien / Frankreich 2006, 106 Min

von

Catalin Mitulescu

mit

Dorotheea Petre
Timotei Duma
Marius Stan
Marian Stoica

Weltvertrieb

Pyramide International