Berlinale: Programm


Filmdatenblatt

Kinderfilmfest / 14plus

Tae-Poong-Tae-Yang

The Aggressives

THE AGGRESSIVES

Soyo ist ein ruhiger, fleißiger Abiturient. Und obwohl es ihm in der Schule keineswegs gefällt, geht er jeden Tag ohne zu murren wieder hin. Dann entdeckt er Inline-Skating. Als Anfänger übt er an einer abgelegenen Stelle im Park. Hier stößt er auf eine wilde Skater-Gruppe, in der ihm Mogi sofort auffällt. Seine verwegenen Sprünge und atemberaubenden Loops spotten allen physikalischen Gesetzen. Mogi ist zweifellos der Star der Gruppe. Sei­ne Kunststücke, sein Stil und die Coolness, mit der er die gewagtesten Fi­gu­ren vollführt, sind unerreicht. Hanjoo, die Freundin von Mogi, lädt Soyo ein, doch Mitglied ihres Teams zu werden. Er willigt begeistert ein.
Als Teammitglied ändert sich sein Leben radikal. Die Einsamkeit, unter der Soyo manchmal gelitten hat, ist verflogen und die Ruhe, die ihn immer umgab, auch. Beim Skaten macht er enorme Fortschritte. Soyos Leben wird schneller, spannender und mit Mogi und Hanjoo hat er Freunde gefunden, wie er es sich schon immer gewünscht hatte. Gemeinsam bereitet sich das Team auf die Weltmeisterschaft vor, an der Mogi teilnehmen wird. Doch dann passiert es: Bei den Dreharbeiten zu einem Werbeclip wird Mogi von Crewmitgliedern reichlich herablassend behandelt und er lässt sich zu einem besonders gefährlichen Sprung hinreißen, der einen schweren Unfall
auslöst. Mit einem Mal ist das ganze Team nur noch damit beschäftigt, Geld für die Schadensregulierung aufzutreiben, und Mogi scheint am Skaten kein Interesse mehr zu haben. Während Soyo alles Vertrauen zu seinen neuen Freunden verliert, droht das erfolgreiche Team auseinander zu brechen.

Republik Korea 2005, 107 Min

von

Jeong Jae-eun

mit

Kim Kang-woo
Chun Jung-myoung
Lee Chun-hee
Jo Yi-jin

Weltvertrieb

Show East Co., Ltd.