Berlinale: Programm


Filmdatenblatt

Panorama

Legaturi bolnavicioase

Love Sick

LIEBESKRANK

Alex studiert Philologie an der Universität in Bukarest. Um mehr Zeit mit ihrer Freundin Kiki verbringen zu können, kündigt sie ihr Zimmer im Studentenwohnheim und zieht in das Haus, in dem Kiki wohnt. Die Vermieterin, Frau Benes, ist ein unfreundlicher alter Drache, aber das macht Alex nichts aus. Ihr liegt viel daran, Kiki besser kennen zu lernen.
Die Freundschaft der beiden jungen Frauen durchläuft mehrere Phasen – von der schlichten Kumpelattitüde bis zum Austausch von Zärtlichkeiten. Alex ist die Stillere, Praktischere; sie konzentriert sich auf das Studium, schließlich will sie ihre Eltern nicht enttäuschen. Kiki ist die Extravagante und heftigen Gefühlsschwankungen unterworfen, die sie aber gern verbergen möchte. So sind Konflikte zwischen den beiden nicht zu vermeiden. Trotzdem kommen sie immer besser miteinander aus – nur nicht, wenn eine dritte Person dabei ist. Kikis Bruder Sandu reagiert auf die wachsende Freundschaft mit unverhohlener Eifersucht, sodass man den Eindruck gewinnt, es bestünde eine inzestuöse Beziehung zwischen den Geschwistern.
Einige Monate später sind Alex und Kiki tatsächlich ein Paar. Alex schlägt ihrer Freundin vor, den Sommer gemeinsam im Haus ihrer Eltern auf dem Land zu verbringen. Es ist eine fast altertümliche Welt, in die sie dort kommen, aber wenn man sich an sie gewöhnt hat, besitzt sie durchaus etwas Beruhigendes. Die Freundinnen jedenfalls genießen ihre Ferien und leben ihre Liebe in vollen Zügen aus. Es ist ein friedlicher, idyllischer Sommer. Bis der eifersüchtige Sandu aufkreuzt und Kiki in die Stadt zurückholen will…

Rumänien 2006, 85 Min

von

Tudor Giurgiu

mit

Maria Popisatsu
Ioana Barbu
Tudor Chirila
Mircea Diaconu
Catalina Murgea

Weltvertrieb

mdc int. GmbH