Berlinale: Programm


Filmdatenblatt

Wettbewerb

Candy

Emile Sherman (Produzentin)
Luke Davies (Drehbuch)
Abbie Cornish (Schauspielerin)
Neil Armfield(Regisseur)
Heath Ledger (Schauspieler)
Margaret Fink (Produzentin)
Moderation: Rainer Rother

 
## ## ## ## ## ## ## ## ## ## ##

CANDY

Eine Liebe am Rande des Abgrunds: Candy ist eine begabte junge Malerin, Dan ein vielversprechender Gelegenheitsdichter – und beide sind drogensüchtig. Als sie sich kennen lernen, ist es Liebe auf den ersten Blick. Zu­nächst scheint es das Paradies zu sein, doch wie im Paradies kommt es zum Sündenfall – in ihrer Beziehung ist es das Heroin. Ihr Glück, hatten sie ge­dacht, sollte keine Grenzen finden. Doch dann haben sie nicht einmal mehr etwas, das sie noch versetzen könnten.
Candy prostituiert sich. Dan lässt es zu. Unmerklich haben sie eine Grenze überschritten. Das Paradies liegt hinter ihnen. Um sich in der wirklichen Welt nicht zu verlieren, erneuern sie ihren Liebesschwur. Sie heiraten. Am Hoch­zeitstag wird ihr Glück allerdings durch den Einfluss der Droge ge­trübt. Candys Eltern reagieren fassungslos.
Die Sucht wird zum ständigen Begleiter für das junge Paar. Aber sie schmiedet sie nur noch enger zusammen. Das findet jedenfalls ihr Mentor und Ver­trauter Casper, ein Professor, der allerdings selber drogensüchtig ist.
Doch dann hält Candy das Chaos, zu dem ihr Leben geworden ist, nicht mehr aus. Sie geht in eine Klinik, sie will den Entzug. Ihr Entschluss bedeutet auch für Dan eine große Ernüchterung…

Australien 2005, 108 Min

von

Neil Armfield

mit

Heath Ledger
Abbie Cornish
Geoffrey Rush

Weltvertrieb

Fortissimo Films