Berlinale: Programm


Filmdatenblatt

Panorama

Be Ahestegi...

Gradually...

##

GRADUALLY…

In einem Außenbezirk Tehrans findet eine jugendliche Clique eine besprochene Tonbandkassette. Als die neugierigen Finder sich das Tonband anhören, macht es sie mit dem traurigen Schicksal eines jungen Ehepaares bekannt.
Mahmoud arbeitet außerhalb Teherans als Schweißer bei der Eisenbahn.
Er liebt seine Frau Pari aufrichtig. Aber Pari leidet an einer psychischen Erkrankung. Als Mahmoud erfährt, dass sie überraschend verschwunden ist und schon mehr als eine Woche lang nicht mehr in der gemeinsamen Wohnung in Teheran angetroffen wurde, verlässt er seine Arbeitsstelle und macht sich auf die Suche nach der Vermissten.
Auf seinen Streifzügen durch die Straßen der iranischen Metropole schließt Mahmoud die unterschiedlichsten Bekanntschaften. Doch die meisten Begegnungen, die er hat, sind unangenehmer Natur. In der Regel reagieren die Menschen unfreundlich, gefühllos und böswillig auf seine Nöte.
Eine psychische Erkrankung, eine fortgelaufene Ehefrau… Wie schon in
seinem Spielfilmdebüt UNFINISHED SONG, der von drangsalierten Sängerinnen im Iran erzählte, rührt Maziar Miri auch in seinem zweiten Spielfilm an gesellschaftliche Tabus. Denn wenn Mahmoud seine Frau nicht findet, hat er, was sein soziales Ansehen betrifft, ein ernsthaftes Problem…

Iran 2005, 77 Min

von

Maziar Miri

mit

Mohammad-Reza Foroutan
Niloofar Khoshkholgh
Hassan Poorshirazi
Maryam Boobani

Weltvertrieb

SMI Sheherazad Media International