Berlinale: Pressemitteilungen


Pressemitteilungen 2005

Berlinale Talent Campus

21.06.2004:
Berlinale Talent Campus Pressemitteilung #2

Designing Your Future

„Ein anderes Kinofestival, viel anarchischer aber fesselnd“ – so sieht die französische Libération eine „der wichtigsten Initiativen für die Zukunft der Berlinale“ (Anthony Minghella): den Berlinale Talent Campus. Nach dem großen Erfolg der beiden vorangegangenen Jahre geht der Campus vom 12. bis 17. Februar 2005 unter dem Motto „Designing Your Future“ in die dritte Runde: Wieder laden die Internationalen Filmfestspiele Berlin rund 500 junge Filmemacher aus der ganzen Welt zu Workshops, Erfahrungsaustausch und Networking mit internationalen Filmgrößen und Kollegen ins Haus der Kulturen der Welt ein. Die Auswahl-Jury ist gespannt: Für den letzten Talent Campus bewarben sich über 3500 Nachwuchs-Filmemacher, teilnehmen konnten 520 Talente aus 84 Ländern.

Die Zeit läuft - jetzt bewerben!

Die Bewerbung für den Berlinale Talent Campus erfolgt online über www.berlinale-talentcampus.de bis zum 1. November 2004. Bedingung ist u. a. die Einsendung eines einminütigen Minifilms als Arbeitsprobe. Bewerben können sich junge Produzenten, Kameraleute, Regisseure, Drehbuchautoren, Schauspieler, Filmeditoren, Production Designer, Art Directors, Filmkomponisten und Sound Designer. Teilnehmer aus dem Ausland erhalten kostenlose Unterkunft und einen Teil der Reisekosten.

Programm 2005

Das Programm des Berlinale Talent Campus 2005 konzentriert sich auf die fünf Stufen des Filmemachens: Philosophy, Pre-Production, Production, Post-Production und Promotion sind die Themen von 50 Workshops, Vorträgen, Screenings und Diskussionen. Ein spezieller Fokus „Designing Your Future“ richtet sich in 2005 auf Production Design und Filmarchitektur.

Positive Reaktionen, positive Bilanz

Ob sie den Campus wie Jennifer Lindsey-Stevens aus den USA als „best career networking experience of my life“ betrachten oder den „unbelievable access to top people“ schätzen, wie Elizabeth Lucas aus New York – 97% der Teilnehmer empfanden den Campus 2004 als gut oder hervorragend. „Das einzig Problematische ist, dass ich bei diesem Überangebot das Gefühl habe, etwas zu verpassen“, so Sandino Saravia Vinay aus Uruguay.

Netzwerk funktioniert

„Wir freuen uns über die positiven Reaktionen“, kommentiert Festivaldirektor Dieter Kosslick

die Ergebnisse der Umfrage unter allen Talent Campus-Teilnehmern: „Wenn über 80% der Teilnehmer des ersten Campus 2003 nach einem Jahr noch Kontakt zu anderen Talenten hatte und über 50% eine gemeinsame Zusammenarbeit in zukünftigen Projekten planen, dann ist dies ein klares Zeichen, dass wir mit dem Berlinale Talent Campus genau in die richtige Richtung gehen.“ Organisiert wird der Talent Campus wieder durch das bisherige Projektteam unter der Leitung von Christine Dorn (Projektmanager) mit Thomas Struck (Talente) und Sonja Mörkens (Herstellungsleitung).

Der Berlinale Talent Campus ist eine Initiative der Internationalen Filmfestspiele Berlin, ein Geschäftsbereich der Kulturveranstaltungen des Bundes in Berlin GmbH, in Kooperation mit MEDIA Training, Medienboard Berlin-Brandenburg, UK Film Council und Volkswagen.

Montag, 21. Juni 2004