Berlinale: Programm


Filmdatenblatt

Wettbewerb

Gespenster

Ghosts

Aurélien Recoing (Schauspieler)
Sabine Timoteo (Schauspielerin)
Julia Hummer (Schauspielerin)
Benno Fürmann (Schauspieler)
Christian Petzold (Regisseur)

 
## ## ## ## ## ## ## ## ## ## ## ## ## ## ## ## ## ##

GESPENSTER

Ein Mann fährt von Paris nach Berlin. Er sucht seine Frau. Er wird sie finden, in einer Psychiatrie in Spandau. Er wird sie wieder mitnehmen, zurück nach Paris.
Die Frau fährt jedes Jahr nach Berlin. Sie sucht verzweifelt ihre Tochter. 1989, da war die Tochter drei Jahre alt, ist sie entführt worden. Und verschwunden geblieben.
Jetzt entdeckt sie ein Mädchen. Nina. Eine Streunerin, Drifterin. Eine unbehauste junge Frau. Die umherzieht mit einer, die Toni heißt. Eine, die sich die Welt nimmt. Eine Diebin. Die Frau glaubt, in Nina ihre Tochter wiedergefunden zu haben.
Gespenster, das sind Gestalten, die nicht einsehen wollen, dass sie tot sind. Die herumspuken, in den Zwischenreichen, zwischen den Lebenden und den Toten. Die hoffen, dass die Liebe sie wieder lebendig machen kann.
Um solche Gestalten geht es hier.
Christian Petzold

Deutschland / Frankreich 2004, 85 Min

von

Christian Petzold

mit

Julia Hummer
Sabine Timoteo
Marianne Basler
Aurélien Recoing
Benno Fürmann

Weltvertrieb

Bavaria Film International