Berlinale: Pressemitteilungen


Pressemitteilungen 2004

Zusätzliches

06.02.2004:
Digital Cinema auf den 54. Internationalen Filmfestspielen Berlin

Die weltweite Digitalisierung hat auch das Kino verändert. Immer mehr Filme werden nicht nur digital bearbeitet, sondern inzwischen auch hergestellt und projiziert. Im Zuge der Etablierung des Digital Cinema nutzen nun auch die 54. Internationalen Filmfestspiele Berlin die digitale Projektion der Kinofilme. Zehn Festivalkinos werden mit digitalen Projektoren ausgestattet sein. Während der Zoo-Palast bereits über digitale Projektoren verfügt, werden das Delphi, fünf Kinos des CinemaxX sowie drei Spielstätten des CineStar von den Internationalen Filmfestspielen Berlin neu mit digitalen Systemen ausgerüstet. Diese Qualitätssteigerung wird ermöglicht durch das Sponsoring von Seiten Sony, Media&Broadcast T-Systems International, Film Ton Technik Rüttgers, Lang Audiovision, dem Medien-Dienstleister Gahrens+Battermann und der Firma Barco sowie Dolby.

Drei Multiformat HD-Player erhält die Berlinale von Sony, somit kann 2004 erstmals in vielen Spielstätten Digital Cinema realisiert werden und auf High Definition hergestellte Filme können in ihren originären Formaten dem Publikum gezeigt werden.

T-Systems ermöglicht außerdem in drei Kinosälen (CineStar 2, 3 und 7) Digital Cinema und baut dazu eine lokale Serverstruktur auf. Im Verbund mit Barco Film-Ton-Technik Rüttgers und Lang Audiovision werden Projektoren sowie Digi Beta Player, Beta SP und DV-Player zur Verfügung gestellt, so dass sämtliche digitalen Systeme abspielbar sein werden. Selbstverständlich gehört die personelle Unterstützung der Unternehmen mit zu dem Engagement. „Berlinale goes digital“ – ein Meilenstein der Berlinale Tradition – ein besonderer Dank für diese Unterstützung.

Bereits zum zweiten Mal kooperiert der Medien-Dienstleister Gahrens + Battermann mit den Internationalen Filmfestspielen Berlin. Der Berlinale Talent Campus mit seinen technischen Anforderungen von Großbildprojektoren bis zu DVD-Playern, eine Vielzahl von Berlinale Spielstätten mit Barco Projektoren und Wiedergabegeräten sämtlicher technischer Formate, das Journalisten Schreibzimmer im Grand Hyatt Hotel mit PCs und Monitoren – der Full-Service-Dienstleister macht seinem Namen alle Ehre.

Die hochauflösenden Barco Projektoren mit sehr hoher Wiedergabegüte werden in den 10 temporären Berlinale Spielstätten für eine hervorragende Wiedergabequalität aller digitalen Formate sorgen. Die Sektionen Forum, Panorama und Perspektive Deutsches Kino sowie der Europäische Film Markt konnten hierdurch ihre Programmvielfalt erheblich steigern.

Presseabteilung

5. Februar 2004

Digitale Vorführungen:

Panorama

La face cachée de la lune (Far Side Of The Moon) 105’ Kanada, Robert Lepage

Anonymous 082’ USA, Todd Verow

Brother To Brother 090’ USA, Rodney Evans

Death In Gaza 077’ Großbritannien, James Miller

End Of The Century - The Story Of The Ramones 097’ USA Jim Fields, Michael Gramaglia

freedom2speak v2.0 060’ Deutschland

Markus C.M. Schmidt, Christoph Gampl, Brigitte Kramer, Marc Meyer, Uwe Nagel

Land der Vernichtung (Land Of Annihilation) 140’ Deutschland Romuald Karmakar

Le ultime ore del Che (Che - The Last Hours) 060’ Italien,

Romano Scavolini

Quattro Noza 096’ USA, Joey Curtis

Texas - Kabul 094’ Deutschland, Helga Reidemeister

The Graffiti Artist 080’ USA, Jimmy Bolton

The Raspberry Reich 090’ Deutschland, Bruce LaBruce

The Yes Men 080’ USA, Dan Ollman, Sarah Price, Chris Smith

Traveling With Che Guevara 110’ Italien, Gianni Minà

Kurzfilme

L'ultima notte (The Last Night) 019’ Kanada, Mathieu Guez

Forum

Da galpao da Dona Ana a Carrancas em Petrolina, Yann Beauvais, Arsenal

E.K.G. EXPOSITUS (the Broadcast and the Artistic Media)

Tim Lienhard, Bernhard Bieniek, Jochen Paul, Petra Krause, CinemaxX3

Dying at Grace, Allan King, Delphi, Arsenal, CinemaxX3

Film as a Subversive Art: Amos Vogel and Cinema 16

Paul Cronin, Delphi, Arsenal, CinemaxX3

Neverland: The Rise and Fall of the Symbionese Liberation A,

Robert Stone

Buildings and Grounds, Ken Kobland, Delphi, Arsenal, CinemaxX3

Jabondang Seoneon: Mangukui Nodongjayeo, Chukcheothara!/

Capitalist Manifesto: Working Men Of All Countries, Accumulate!

Kim Gok, Kim Sun, Delphi, Arsenal, CinemaxX 3

Memories of Rain - Szenen aus dem Untergrund

Gisela Albrecht, Angela Mai, Arsenal

Jarmark Europa, Minze Tummescheit, Delphi, Babylon, Arsenal, CinemaxX3

De Prijs van Overleven, Louis van Gasteren, Arsenal, CinemaxX3

Status Yo! , Till Hastreiter, Delphi, Babylon, Arsenal

Suicide, Shelly Silver

Detail, Avi Mograbi

Project 10 - Real Stories From a Free South Africa: Belonging

Kethiwe Ngcobo, Minky Schlesi, Delphi, Arsenal, CinemaxX3

Project 10 - Real Stories From a Free South Africa: Hot Wax

Andrea Spitz, Delphi, Arsenal, CinemaxX3

Project 10 - Real Stories From a Free South Africa: Home

Omelga Hlengiwe Mthiyane, Delphi, Arsenal, CinemaxX3

Project 10 - Real Stories From a Free South Africa: Through The Eyes Of My Daughter

Zulfah Otto Sallies, Delphi, Arsenal, CinemaxX3

Project 10 - Real Stories From a Free South Africa Being Pavarotti

Odette Geldenhuys, Delphi, Arsenal, CinemaxX3

Project 10 - Real Stories From a Free South Africa: Solly's Story

von Asivhanzhi Mathaba, Delphi, Arsenal, CinemaxX3

Project 10 - Real Stories From a Free South Africa: Mix

Rudzani Dzuguda, Delphi, Arsenal, CinemaxX3

Project 10 - Real Stories From a Free South Africa: The Meaning Of The Buffalo

Karin Slater, Delphi, Arsenal, CinemaxX3

Project 10 - Real Stories From a Free South Africa: The Devil Breaks My Heart Ten Years Later

Lederle Bosch, Delphi, Arsenal, CinemaxX3

Project 10 - Real Stories From a Free South Africa: With My Children

Khulile Nxumalo, Delphi, Arsenal, CinemaxX3

Final Solution, Rakesh Sharma, Delphi, Arsenal, CinemaxX3

Fresh Art Daily, Thomas Schlottmann, Andreas G, Arsenal

Chain, Jem Cohen, Delphi, Arsenal, CinemaxX3

Zao An Beijing, Pan Jian Lin, Delphi, Arsenal, CinemaxX3

Paradise Now - le journal d'une femme en crise

Yolande Zauberman, Delphi, Arsenal, CinemaxX3

Der Stummfilmpianist, Ilona Ziok

Perspektive deutsches Kino

Grenze, Holger Jancke

Der Typ, Patrick Tauss

Baal, Uwe Janson