Berlinale: Pressemitteilungen


Pressemitteilungen 2004

Zusätzliches

10.02.2004:
Internationale Kurzfilm-Jury

Die Internationale Kurzfilm-Jury vergibt Preise für Kurzfilme im Wettbewerb und im Panorama.

Die Mitglieder der Jury

Christine Dollhofer (Österreich)

Sophie Maintigneux (Frankreich)

Vinca Wiedemann (Dänemark)

vergeben folgende Preise:

Der Goldene Berliner Bär für den besten Kurzfilm geht an

UN CARTUS DE KENT SI UN PACHET DE CAFEA

Eine Stange Kent und ein Päckchen Kaffee

von Cristi Puiu

Der Preis der Jury (Silberner Berliner Bär) geht an

VET!

Klasse!

von Karin Junger und Brigit Hillenius

Eine lobende Erwähnung geht an

PUBLIC/PRIVATE

von Christoph Behl

Prix UIP Berlin

Eine Initiative von UIP und der Europäischen Filmakademie in Kooperation mit den Internationalen Filmfestspielen Berlin.

Der Preis ist mit EUR 2.000 dotiert und beinhaltet eine automatische Nominierung für den Europäischen Filmpreis 2004. Der Gewinner wird aus den Kurzfilmen des Wettbewerbs und des Panoramas gewählt.

Die Internationale Kurzfilm Jury vergibt den Preis an den Film

UN CARTUS DE KENT SI UN PACHET DE CAFEA

Eine Stange Kent und ein Päckchen Kaffee

von Cristi Puiu

Kleines Budget, große Wirkung; einfaches, aber effektives Erzählen mit phantastischen Dialogen – dieser Film ist ein bemerkenswertes Statement einer Gesellschaft im tief greifenden Wandel.

Panorama Kurzfilmpreis

Die Jury vergibt im Panorama folgende Preise:

Der Preis für den besten Kurzfilm im Panorama geht an

TWO CARS, ONE NIGHT

von Taika Waititi

Dieser wunderbar fotografierte Schwarzweißfilm reflektiert menschliche Verhaltensweisen auf eine charmante und poetische Weise.

Der Förderpreis der New York Film Academy geht an

FUGUE

Fuge

von James Brown

Unter gefühlvollem und experimentellem Einsatz von Rhythmus und Bildern zeigt der Film Leidenschaften und Dilemma der menschlichen Existenz.

Eine lobende Erwähnung geht an den Film

LE GARDE DU CORPS

Der Bodyguard

von Sandrine Dumas

Dieser charmante Film erzählt auf unaufdringliche und humoristische Weise von komplexen Entdeckungen, Gefahren und Erinnerungen zweier junger Geschwister.