Berlinale: Programm


Filmdatenblatt

Panorama

Mon bat liu

Lost In Time

LOST IN TIME

Der Unfall passiert an einem regnerischen Tag. Ah Man ist auf dem Nachhauseweg, als ein entgegenkommender Lastwagen ins Schleudern gerät und in seinen Minibus kracht. Für Ah Man kommt jede Hilfe zu spät. Kurz zuvor hat er Siu Wai geheiratet. Ihre Familie war gegen die Hochzeit mit einem Mann, der schon einmal verheiratet war, und für dessen Sohn Lok Lok sie jetzt verantwortlich ist. Dai Fai, ein Kollege von Ah Man, kümmert sich um die junge Witwe.
Siu Wai entschließt sich, den schrottreifen Kleinbus ihres Mannes reparieren zu lassen und selbst als Fahrerin zu arbeiten. Dai Fai nimmt erst allmählich die finanziellen Schwierigkeiten Siu Wais wahr. Die Miete, die Raten für den Bus, alles beginnt ihr über den Kopf zu wachsen. Sie beschließt, Lok Lok zu seiner leiblichen Mutter zu geben. Doch die möchte den Jungen nicht aufnehmen, weil sie selbst gerade wieder geheiratet hat. Siu Wai überlegt schon, ob sie Lok Lok, an dem sie sehr hängt, in ein Waisenhaus geben soll, als Dai Fai verspricht, sich um das Kind zu kümmern. Die drei leben jetzt fast wie eine Familie zusammen. Doch Dai Fai hat selbst Frau und Kind. Dann zerbricht seine Ehe und nichts scheint mehr zu sein wie zuvor.

Hongkong, China 2003, 109 Min

von

Derek Yee

mit

Cecilia Cheung
Lau Ching Wan
Louis Koo
Harashima Daichi

Weltvertrieb

China Star Entertainment Group