Berlinale: Programm


Filmdatenblatt

Wettbewerb

Goodbye, Cruel World

GOODBYE, CRUEL WORLD

Als sein bester Freund stirbt, ist Justin zum ersten Mal in seinem Leben mit dem Tod konfrontiert. Zum Glück besitzt der schüchterne Junge eine lebhafte Vorstellungskraft und einiges Geschick in der Beherrschung von elektronischem Spielzeug. Beides hilft ihm, den Freund wieder zum Leben zu erwecken. Doch dann entwickelt der Tote ein erstaunliches Eigenleben.

Großbritannien 2003, 12 Min

von

Vito Rocco

mit

Lewis Hunt
Donald Pelmear