Berlinale: Programm


Filmdatenblatt

Panorama

Trollywood

TROLLYWOOD

Ausgangspunkt für den Film waren eine Reihe von Fotografien, die Madeleine Farley in Los Angeles aufgenommen hat. Fasziniert von dem Thema Obdachlosigkeit in einer Stadt, die gerade für ihren ausgestellten Reichtum und ihren Protz berüchtigt ist, machte sie sich auf die Suche nach dem signifikanten Zeichen für den Widerspruch zwischen Arm und Reich. Farley fand ihn in den Einkaufswagen der Shopping Malls und Supermärkte, in denen die einen Lebensmittel und Luxusartikel abtransportieren und andere ihr gesamtes Hab und Gut aufbewahren: Auf der einen Seite überbordender Reichtum und Überfluss und auf der anderen Seite die Ausgrenzung aus dieser Gesellschaft, die sich wesentlich über Konsum definiert. In ihrem Film wird der Einkaufswagen zum Symbol für den Widerspruch der Überflussgesellschaft. In Interviews mit Obdachlosen, Streetworkern, Behördenvertretern und Mitarbeitern von Sozialeinrichtungen und Krankenhäusern werden die nötigen Hintergrundinformationen gegeben. Je länger sich Madeleine Farley mit dem Thema beschäftigte und je mehr Gespräche sie mit Obdachlosen geführt hatte, desto wichtiger wurde es ihr, die Persönlichkeit jedes einzelnen ihrer Gesprächspartner angemessen darzustellen.

Großbritannien 2003, 82 Min

von

Madeleine Farley