Berlinale: Pressemitteilungen


Pressemitteilungen 2003

Zusätzliches

28.01.2003:
Wirtschaftsunternehmen stärken die 53. Internationalen Filmfestspiele Berlin. Berlinale großer Wirtschaftsfaktor für Bund und Land

In diesem Jahr konnte die Berlinale durch ihre Sponsoren einen Beitrag von mehr als 1 Million Euro an direkter finanzieller Unterstützung und eine Vielzahl von bedeutenden Sachleistungen sicherstellen. Ohne diese Mittel könnte die Berlinale nicht in dieser Form stattfinden. Den Partnern des Festivals gebührt daher ganz besonderer Dank. Ihr Engagement ist nicht selbstverständlich in diesen Tagen.

Dass sich unsere Partner dennoch in diesem Maß engagieren, können wir nur als Anerkennung der großen Attraktivität der Berlinale für die Privatwirtschaft werten. Gerade in Zeiten bis an die Grenzen belasteter öffentlicher Kassen ist dies auch ein Zeichen für ein Bekenntnis der Zivilgesellschaft zur öffentlichen Kultur.

Wie wichtig die Berlinale als Wirtschaftsfaktor für Berlin ist, konnten wir gemeinsam mit der Unternehmensberatung McKinsey ermitteln: Selbst bei konservativen Annahmen zeigt sich, dass bereits ausschließlich im Land Berlin durch die Internationalen Filmfestspiele Berlin jährlich Geldflüsse in Höhe von circa 30 Millionen Euro erzeugt werden, von denen fast 9 Millionen in Form von Steuern und Abgaben an den Staat zurückfließen. Das sind circa 2,5 Millionen Euro mehr, als die Berlinale in Form öffentlicher Subventionen erhält. Zudem hängen mehrere hundert Arbeitsplätze direkt oder indirekt von der Berlinale ab. Damit ist die Berlinale ein hervorragendes Beispiel für die heute so oft beschworene Public-Private-Partnership.

Hauptpartner der Berlinale: L’Oréal Paris, VW und Sat. 1

L’Oréal Paris

L’Oreal Paris ist bereits im 5. Jahr Hauptpartner der Berlinale. L’Oréal Paris richtet sein Make-up Studio im Herzen des Berlinale Pressezentrums im Hotel Grand Hyatt ein. Der L’Oreal Paris VIP-Club ist mehr als eine Oase im hektischen Festivalablauf. Dort werden die Filmteamgäste vor ihren Pressekonferenzen durch den Festivaldirektor begrüßt. Der Make-up Service durch die bekannten Visagisten Marie Drope und Andrej Baranow steht den VIP-Gästen der Filmteams, den internationalen Jury Mitgliedern und den Moderatoren der Berlinale-Palast Events zur Verfügung. Mittlerweile zur Tradition geworden ist das Signieren der übergroßen Elnett-Haarspraydose durch die Gäste des L‘Oreal Paris VIP Clubs. L’Oreal Paris stiftet für jede geleistete Unterschrift 200 Euro, die dem Deutschen Kinderhilfswerk zur Abschlussveranstaltung des Kinderfilmfestes am 16.02. übergeben werden. Wir freuen uns darüber, dass die bekannte Schauspielerin Gong Li, Botschafterin L’Oreal Paris, mit dem Film Zhou Yu de houche, Regie Shun Zhou, am 14.02.03 in Berlin erwartet wird.

Sat. 1

Die vertrauensvolle Zusammenarbeit mit unserem TV-Hauptpartner Sat. 1 wird im sechsten Jahr ihres Bestehens weiter intensiviert. Das Sat. 1-Team wird verantwortlich für die Kreation und Organisation der Eröffnungsgala, der Verleihung des Ehrenbären und der Abschluss-Preisverleihung sein. Die Filme im Berlinale-Palast werden in diesem Jahr erneut durch bekannte Schauspieler und Schauspielerinnen vorgestellt. Sat. 1 stärkt die wichtigen Berlinale-Events mit Know-how und Engagement, hierzu gehören auch die weiteren Specials: Präsentation der Europäischen Shooting Stars oder die Übergabe der Berlinale Kameras an die ausgezeichneten Persönlichkeiten. Eine Bereicherung für unsere Gäste ist die Sat. 1 Lounge in der Spielbank, wo sich die internationale Filmszene zum Austausch in der Happy Hour trifft. Auch in diesem Jahr stellt Sat. 1 mit der großen Video-Wand neben dem Berlinale-Palast den Festivalbesuchern eines der wesentlichen Informationsmedien zur Verfügung. Dort werden die Pressekonferenzen täglich live ausgestrahlt, die täglichen Highlights präsentiert, und die Partner der Berlinale erhalten die Möglichkeit, kurze Imagespots zu schalten. In Kooperation mit der Zeitschrift TV Movie produziert Sat. 1 zudem einen täglichen Newsletter.

Volkswagen AG

Die Volkswagen AG stellt die gesamte Fahrzeugflotte für die Berlinale und den Talent Campus zur Verfügung. Die Luxuslimousine Phaeton wird unsere VIP-Gäste zum roten Teppich bringen, die PKW-Flotte für die Gäste-Shuttles (insgesamt 60 PKWs) kommen aus Wolfsburg. Wir freuen uns sehr über den Beginn einer hoffentlich mehrjährigen Zusammenarbeit. Die VW Golden Bear Lounge im Grand Hotel Hyatt wird die kleinen Festivalclubs des Festivaldirektors Dieter Kosslick beheimaten. Ein weiterer Hauptakzent der VW Lounge liegt jedoch im meeting point für alle Filmteams der German Films und natürlich auch der deutschen Beiträge im Wettbewerb. VW bringt seinen 2 Sterne -Koch Nils Potthast aus Wolfsburg mit, der für das leibliche Wohl der Festival-Gäste in der VW Golden Bear Lounge sorgen wird. Eine Einladung der Lounge-Gäste in die hochmoderne gläserne Manufaktur in Dresden bietet die Möglichkeit, den Bau einer Phaeton-Limousine in allen Phasen zu beobachten.

Eine VW-Initiative für den „fahrenden Nachwuchs“ ist das zoon.com im Sony Center, die Trendmaschine des Unternehmens: Es gibt life-gestylte Chatrooms, man kann sich ganz einfach fit für den Führerschein machen und in den virtuellen Fahrersitzen sein Traumauto testen. Die Teilnehmer aller deutschen Filme werden hoffentlich zahlreich das weitere mediale Angebot „chatten über den deutschen Film“ annehmen. Pressetermine im Chatroom und in dem Studio runden das Angebot ab.

VW-Phaeton lädt gemeinsam mit Regina Ziegler, Manfred Schmidt und Dieter Kosslick zum 1. Berlinale Medientreff im Josty ein. VW ist ebenfalls Partner der Charity Gala „Cinema for Peace“ die am 11.02.03 im Konzerthaus am Gendarmenmarkt stattfinden wird.

Verleiher und weitere Veranstalter der Berlinale können zu Sonderkondition Phaetons über Europcar Berlin anmieten.

Co Partner: Lufthansa, Sony und Deutsche Bahn

Lufthansa

Die Berlinale lebt unter anderem durch ihre Internationalität – die Lufthansa hilft ihr dabei mit Rabatten auf die Flugverbindungen für unsere Juries und Ehrengäste.

Sony

Nachbarn, die sich befruchten: Sony und Berlinale. Der Sony-Konzern ist erstmals Co-Partner der Internationalen Filmfestspiele Berlin. Die Berlinale erhält weitreichende Hardware-Unterstützung von mobilen Telefonen bis zu komplettem HDTV-Equipment. Dazwischen liegen Projektionstechnik, Rechner, DV-Cams und vor allem engagierte Persönlichkeiten, welche die neue Sektion Berlinale Talent Campus besonders fördern. Wir hoffen auf eine perspektivisch langfristige Bindung – im digitalen Zeitalter werden wir auch in Zukunft starke Partner benötigen.

Deutsche Bahn

Ein weiterer Nachbar der Internationalen Filmfestspiele Berlin ist die Deutsche Bahn – Nähe lässt zusammenrücken. Die Deutsche Bahn trägt durch Bahn Inform und Bahn TV die Berlinale live in 30 deutsche Bahnhöfe und digitale Fernsehempfänger. Die Eröffnung am 06.02.03 und die Preisverleihung am 15.02.03 werden live übertragen. Darüber hinaus werden vom 07.02. bis 14.02 täglich mindestens 45 Minuten Berlinale ausgestrahlt werden.

Die Deutsche Bahn stellt der Berlinale Reisegutscheine und CLP-Werbeflächen zur Verfügung. Das Bahn TV-Studio steht dem Berlinale-Team für die Schnittarbeiten zur Verfügung.

Dritt-Partner

Vöslauer Mineralwasser

Alle Festival-Akkreditierten werden im Festivalzentrum 25 Selbstbedienungs-Kühlschränke finden – gefüllt mit Vöslauer Mineralwasser aus Österreich. Alle Teilnehmer der Pressekonferenzen sowie die Gäste der Lounges und des Berlinale Dining Clubs können das neue Produkt kennen lernen und so dem Trend voraus sein: In Deutschland ist Vöslauer Mineralwasser derzeit ausschließlich in Berlin im Handel. Film Commission Torino Piemonte/Weine aus der Regione Piemonte

Die Zusammenarbeit mit der Film Commission Torino Piemonte geht 2003 in ihr zweites Jahr. Die Region Piemonte ist nicht nur als herausragende Weinregion bekannt, sondern auch als Drehort internationaler Filmproduktionen wie Tom Tykwers Heaven. Exzellente Rot- und Weißweine und andere kulinarische Produkte aus dem Piemont werden auf den Berlinale-Empfängen präsent sein. Zur Eröffnung und zum Abschluss können die Berlinale-Gäste den köstlichen Prosecco der Region kennen lernen. Die Film Commission Torino Piemonte ist außerdem Partner des Berlinale Talent Campus.

Berliner Pilsener

Zwei Berliner Publikumslieblinge kooperieren erstmalig: Berliner Pilsener und die Berlinale, frei nach dem Motto „Made in Berlin“. Wir gehen davon aus, dass auch all unsere internationalen Gäste das kühle Blonde schätzen werden.

Coca Cola

Bereits eine bewährte Partnerschaft: die Produktpalette von Coca Cola für die Gäste des Festivals. Das wiederkehrende Engagement – ein Beweis für die Erfüllung der wechselseitig hohen Ansprüche, die Partner aneinander stellen.

Bruno Paillard Brut Première Cuvée Champagner

Bruno Paillard ist zum ersten Mal Partner der Internationalen Filmfestspielen Berlin. Wir freuen uns sehr über diese neue Partnerschaft mit diesem „kleinen und feinen“ Haus: Der wohl renommierteste Weinkenner Hugh Johnson zählt das Haus Bruno Paillard zu den bedeutenden Champagner-Produzenten. Im Besonderen ist diese Kooperation Frenzel’s Weinkontor, Wiesbaden zu verdanken.

TV MOVIE

Die Ausgabe III/2003 stellt bereits den Eröffnungsfilm Chicago und das neue Key Visual der diesjährigen Berlinale vor. Die Ausgabe IV/2003 wird ein zusätzliches Berlinale-Supplement enthalten. Zusätzlich zu der Auflage werden kostenlos weitere 50.000 Exemplare in den Spielstätten der Berlinale in Displays aufgestellt sein.

FOXKIDS

Wir freuen uns, FOXKIDS erstmalig als Partner der Berlinale und des Kinderfilmfestes begrüßen zu können. Dank der Unterstützung werden zahlreiche Kinderdarsteller zu den Premieren ihrer Filme in Berlin sein können. Die FOXKIDS Kinderreporter werden von Filmteams begleitet, deren Berichte live sowohl im Fernsehen als auch im Internet unter www.foxkids.de die besondere Atmosphäre des Kinderfilmfestes in die Welt tragen werden.

Studio Babelsberg

Das Kopierwerk und das Tonstudio von Babelsberg haben der Berlinale mit der Erstellung von O-Kopie, Lichttonkopie bis zu sämtlichen Trailer-Kopien (in Cinemascope, Breitwand, 35mm und 16mm Kopien) dabei geholfen, den hohen Qualitätsansprüchen eines A-Festivals zu entsprechen.

Planet TV

Planet TV erkannte bereits zur letztjährigen Berlinale die Chance und Herausforderung, den Berlinale Talent Campus zu unterstützen. Auf dem Vision Day 2002 wurde ein Förderpreis zur Realisierung eines Dokumentarfilmes gemeinsam mit dem stern ausgelobt. Aus 187 Exposes hat eine eigens zusammengestellte Jury (Vorsitz Florian Gallenberger) das Projekt Russenbus – Fremde Brüder von Axel Brandt und Irina Roerig ausgewählt. Planet TV finanzierte das Projekt und wird es auch europaweit distributieren. Die Welturaufführung des Filmes findet am 12.02.03 um 19.00 Uhr im großen Auditorium des HKW statt. Der Planet & stern Dokumentarfilmpreis soll 2003 erneut ausgelobt werden.

Wall AG

Die visuelle Präsenz der Berlinale im Berliner Stadtbild verdankt viel der Partnerschaft mit der Wall-AG: Seit dem Umzug der Berlinale an den Potsdamer Platz werden die im Programm der Berlinale vertretenen Filme und die Berlinale-Plakate auf der sogenannten Film Meile und im Berliner Stadtraum durch die innovativen Stadtmöbel der Wall AG präsentiert und vermarktet.

Berlikomm

Die Internationalen Filmfestspiele Berlin werden von circa 3.500 Journalisten aus circa 80 Ländern besucht. Kommunikation – Telefon, Fax, Internet, Datenleitungen, Service, Schnelligkeit und Zuverlässigkeit – das garantiert die Berlikomm unseren Pressevertretern nun schon im dritten Jahr.

Windrose Air

Windrose Air steht für vollklimatisierte, geräuscharme Jets und Turboprops mit persönlichem exzellenten Service. Wir freuen uns sehr, dass Anouk Aimée in wenigen Tagen sicher und schnell an Bord eines Lear-Jets der Windrose Air in Berlin ankommen wird.

Berliner S-Bahn-Werbung

Die Berliner S-Bahn-Werbung stellt dem Festival vom 26.01.03 an stolze 1.500 Flächen in Wartehäusern und Plakatwänden zur Verfügung. So kann sich die Berlinale der angemessenen Aufmerksamkeit in ihrer Heimatstadt ganz sicher sein.

Gahrens + Battermann Medien Systeme

Der technologische Fortschritt stellt auch die Berlinale vor immer größere technische Herausforderungen. Mit Gahrens + Battermann haben wir einen Partner gefunden, der uns dabei hilft, diese Herausforderung zu meistern.

Partner für Berlin

Die diesjährige Unterstützung kommt unseren VIP-Gästen zu Gute – ein besonderes Kontingent zusätzlicher Flüge mit Windrose Air kann realisiert werden. Möglichst viele Stars auf dem Roten Teppich sollen dem Festival und der Stadt Berlin Glanz verleihen.

das werk berlin

das werk berlin (Novalisstraße und dffb) hat unseren Festivaltrailer wieder in langen „rendering-Zeiträumen“ aktualisiert und Veränderungen zu 2002 visualisiert. Man könnte eine Suchbildfrage daraus machen – wer die Änderungen zuerst entdeckt, bekommt zwei Gala-Karten. Das kontinuierliche Engagement eines Medienbetriebs ist gerade heute hoch zu bewerten.

LVT Laser-Subtitling

Der LVT-Manfred-Salzgeber-Preis besteht seit drei Jahren. Eine unabhängige, internationale Jury vergibt zu Ehren von Manfred Salzgeber (ehemaliger Leiter des Panoramas) den LVT-Manfred-Salzgeber-Filmpreis. Ein innovativer europäischer Spielfilm (aus Wettbewerb oder Panorama), der noch keinen Verleih in mehr als einem europäischen Land hat, erhält durch LVT-Laser-Subtitling Untertitelungs- und Kopierwerksarbeiten im Wert von 30.000 Euro.

AGICOA Urheberrechtsschutzgesellschaft

Der Agicoa Preis „Der Blaue Engel“, vergeben durch die Internationale Jury für den besten europäischen Film, ist mit 25.000 Euro für den Regisseur dotiert.

OCE Facility Services

Der universelle Print-Dienstleister OCE Facility Services wird die Präsenz des Festivals in der Stadt mit Großtransparenten an den zahlreichen Kinos des Festivals und rund um den Berlinale-Palast erhöhen.

Weitere Partner in den Medien

Der Tagesspiegel

Das komplette Programm der Berlinale wird am 30.01. der gesamten Tagesspiegel-Auflage beiliegen. Außerdem gibt es ein 16-seitiges Berlinale-Supplement in dieser Ausgabe.

Unser Publikum kann sich somit einen vollständigen Überblick verschaffen und ab dem 04.02.03 über www.berlinale.de und an den üblichen Vorverkaufsstellen seine Kinokarten kaufen.

Radio 1

Vielleicht der engagierteste Radio-Partner, den ein Festival unserer Kategorie haben kann. Knut Elstermanns unschlagbare Nacht-Moderationen mit ihrem unwiderstehlichen Charme für ganz Berlin und Brandenburg werden wieder vom Café des CinemaxX ausgehen. Radio 1 unterstützt nicht nur unseren Vorverkauf mit einer Hotline, sondern ist gleichzeitig beim Panorama-Publikumspreis und mit einer öffentlichen Party im bärenclub im Berlinale-Palast am 12.02.03 am Set. Eine tägliche, allumfassende Berlinale-Berichterstattung aus dem Radio 1-Bus ergänzt das Engagement des Senders.

SFB

Bei der Eröffnung und dem Abschluss kooperieren öffentlich-rechtliches und privates Fernsehen miteinander. Der SFB zeichnet mit mehreren Kameras die Veranstaltungen auf und übernimmt die Poolführerschaft. Die Übertragung der Eröffnung in das CinemaxX stellt der SFB ebenfalls sicher. Die täglichen Sendungen des Berlinale Studio und der Abendschau werden aus dem SFB Studio im Berlinale-Palast gefahren. Erstmalig strahlt der SFB die tagesaktuellen Pressekonferenzen aus. Wir bedanken uns für die 50jährige Berichterstattung des SFB und wir freuen uns auf die Zusammenarbeit mit dem RBB.

28. Januar 2003