Berlinale: Pressemitteilungen


Pressemitteilungen 2003

Zusätzliches

31.01.2003:
Neues Jurymitglied 2003

Aufgrund kurzfristiger Probleme bei der Postproduktion seines neuesten Films La colère de dieu musste der Regisseur Idrissa Ouédraogo aus Burkina Faso zu seinem großen Bedauern die Teilnahme als Mitglied der Internationalen Jury der 53. Berlinale zurückziehen.

Der afrikanische Regisseur Abderrahmane Sissako konnte glücklicherweise gewonnen werden, die Jury-Aufgabe für Ouédraogo zu übernehmen. „Ich freue mich über die spontane Zusage von Abderrahmane Sissako, dessen vielseitiger cineastischer Blick eine Bereicherung für unsere Jury darstellen wird“, meint Festivaldirektor Dieter Kosslick.

Der im westafrikanischen Mauretanien geborene Regisseur Abderrahmane Sissako verbrachte seine Kindheit in Mali und studierte an der Filmhochschule VGIK in Moskau. Sissakos erster Langfilm Rostov-Luanda wurde auf der Documenta X in Kassel gezeigt. 1998 erhielt er für La vie sur la terre weltweit Auszeichnungen auf Festivals. Sissako lebt heute in Paris, ist jedoch seiner Heimat treu geblieben: In seinem letzten Film Heremakono, der 2002 in Cannes in der Reihe „Un certain regard“ lief, kehrt er ein weiteres Mal nach Afrika zurück.

31. Januar 2003