Berlinale: Pressemitteilungen


Pressemitteilungen 2003

Berlinale Talent Campus

16.10.2002:
Berlinale Talent Campus – Neue Plattform für internationalen Filmnachwuchs

“You always remember the first time” ist das Motto des ersten Berlinale Talent Campus, der während der 53. Internationalen Filmfestspiele Berlin im Haus der Kulturen der Welt stattfindet.

Vom 10. bis 14. Februar 2003 lädt der Initiator und Berlinale-Direktor Dieter Kosslick, in Kooperation mit Filmboard Berlin-Brandenburg (Prof. Klaus Keil) und UK Film Council (Paul Trijbits), ein zu diesem Marktplatz für 500 junge Filmemacher und Filmemacherinnen. Der Campus gibt ihnen die Möglichkeit, sich mit etablierten Profis auszutauschen und Kontakte für das zukünftige Berufsleben zu knüpfen.

Junge Talente aus den Bereichen Drehbuch, Produktion, Regie, Kamera und Schauspiel werden sich in einem fünftägigen Veranstaltungsprogramm mit der gesamten Bandbreite des Filmschaffens auseinandersetzen. Von neuesten technologischen Entwicklungen und stilistischen Trends bis zu ethischen Fragen. Das Curriculum folgt den fünf Entwicklungsstufen des Filmemachens:

10. Februar: Philosophy

11. Februar: Preproduction

12. Februar: Production

13. Februar: Postproduction

14. Februar: Promotion

Durch die internationale und interdisziplinäre Zusammensetzung fördert der Berlinale Talent Campus die Verständigung und Akzeptanz zwischen Filmemachern unter-schiedlicher Kulturen. Der Campus versteht sich als Plattform des Know-how und der Inspiration.

Die Veranstaltungen finden in den Lounges, Filmsälen und Vorlesungsräumen im Haus der Kulturen der Welt im Tiergarten, nur zehn Minuten vom Festivalzentrum, statt.

Dieter Kosslick: “Die Leute sollen in einem elektrisch aufgeladenen Zustand weggehen und sagen: Das hat mir für mein neues Projekt viel gebracht – oder für mein Leben. Man muss ja nicht immer alles aufs Zelluloid reduzieren. Natürlich ist das wichtig. Aber viel wichtiger ist, dass du dich in einen Zustand versetzt, der dich befähigt, eine neue künstlerische Idee zu haben, einen neuen Film zu machen”.

Junge Filmschaffende aus allen Ländern können sich bis zum 6.12.2002 via Internet unter www.berlinale-talentcampus.de bewerben. Den Teilnehmern werden anteilig die Reise- und Unterbringungskosten erstattet.

Das Bewerbungsplakat wurde bereits weltweit an Filmschulen, Goethe-Institute, Verbände und kulturelle Institutionen verschickt. Außerdem gehen die Auslandsdelegierten der Internationalen Filmfestspiele Berlin sowie die Kooperationspartner des Berlinale Talent Campus in aller Welt auf Talentsuche.

Der Berlinale Talent Campus ist ein Projekt der Internationalen Filmfestspiele Berlin, einem Geschäftsbereich der Kulturveranstaltungen des Bundes in Berlin GmbH. In Kooperation mit Filmboard Berlin-Brandenburg, UK Film Council, Haus der Kulturen der Welt. Organisiert von Master School Drehbuch Berlin.

Wir danken unseren weiteren Förderern: MEDIA Promotion, FFA Filmförderungsanstalt, Planet TV, Auswärtiges Amt.

Weitere Informationen unter: www.berlinale-talentcampus.de

16.10.2002