Berlinale: Pressemitteilungen


Pressemitteilungen 2002

Zusätzliches

05.09.2001:
„Berlinale-Daily“: Kooperation von Berlinale und Screen International

Auf der 52. Berlinale (6.-17.2.2002) wird die internationale Filmfachzeitschrift Screen International in Kooperation mit dem Festival die offizielle tägliche Berlinale-Zeitung herausgeben. Als zweisprachige deutsch-englische Publikation wird "Screen Berlinale-Daily" aktuell vom Festival- und Filmmarktgeschehen im Februar berichten.

Screen International gehört zu den führenden internationalen "Trades" der Filmbranche. 1975 in London gegründet, hat Screen heute ein weltweites Korrespondentennetz und wird in über 70 Ländern gelesen.

"Ich freue mich auf die Zusammenarbeit mit Screen International", sagte Berlinale-Direktor Dieter Kosslick, "Screen hat uns ein interessantes redaktionelles Konzept vorgestellt, und ich bin sicher, die Fachbesucher und das Berlinale-Publikum erwartet eine spannende und unterhaltende Festivalzeitung mit den aktuellsten Branchen-News".

Neben dem "Daily" wird Screen International auch das "Screen Berlinale-Extra" verantworten; ein Sonderheft, das Programminhalte und Filme des Festivals zusammenfassend vorstellt und logistische Informationen liefert.

"Die Berlinale ist eines der größten Festivals und ein sehr wichtiger Event im internationalen Filmkalender. Wir sind stolz, dass sich Dieter Kosslick für die Zusammenarbeit mit uns entschieden hat", sagte die Herausgeberin Ann-Marie Flynn.

Screen gehört zu den Fachzeitschriften, die bereits Festival-Dailies in Cannes, London und New York, als auch bei den Filmmärkten MIFED (Italien) und AFM (American Film Market) herausgeben haben.

5. September, 2001