Berlinale: Pressemitteilungen


Pressemitteilungen 2002

Zusätzliches

22.11.2001:
Dieter Kosslick beruft Auswahlgremium

Berlinale-Leiter Dieter Kosslick hat sein beratendes Auswahlgremium berufen. 13 Branchenvetreter aus den Bereichen Filmproduktion, Regie, Verleih, Kino, Filmkritik und -geschichte werden als Berater an den Auswahlsichtungen für den Wettbewerb der 52. Internationalen Filmfestspiele Berlin teilnehmen.

Mit im Gremium für den Wettbewerb ist Forums-Leiter Christoph Terhechte. Diese Entscheidung zeigt, dass die Berlinale und das Forum künftig eng zusammen arbeiten werden. Der Filmjournalist Terhechte war in der Vergangenheit für die Filmauswahl des Hamburger Low Budget Festivals tätig und ist seit 1997 im Auswahlkommittee des Internationalen Forums des Jungen Films. Seit Juni 2001 ist er der neue Leiter des Forums.

Auch die Sektionsleiter von Panorama, Perspektive Deutsches Kino und die Leiterin des European Film Market gehören dem Gremium an:

Der Regisseur und Autor Wieland Speck leitet seit 1992 das “Panorama“ der Berlinale. Er war Jury-Mitglied verschiedener internationaler Filmfestivals und sitzt seit 1995 im Gremium der Hamburger Filmförderung.

Der Filmjournalist und Filmkaufmann Alfred Holighaus verantwortet die neue Berlinale-Reihe "Perspektive Deutsches Kino", die aktuelle deutsche Produktionen zeigt.

Die Kinobesitzerin und ehemalige Künstlerische Leiterin des Genfer Festivals "Stars de Demain", Beki Probst, ist seit 1988 Leiterin des "European Film Market" der Berlinale. Sie war mehrfach in den Juries großer internationaler Filmfestivals.

Dr. Rainer Rother ist Programmleiter des Zeughauskinos im Deutschen Historischen Museum in Berlin und dort auch Kurator von Ausstellungen. Als Autor schreibt er über Film für verschiedene Zeitschriften und Bücher.

Die Produzentin Katrin Schlösser hat an der "Konrad-Wolf"-Filmhochschule studiert. Gemeinsam mit Frank Löprich gründete sie 1990 die ö-Filmproduktion. Zu den bekanntesten Produktionen gehören u.a. Sonnenallee von Leander Haußmann und Andreas Kleinerts Wege in die Nacht.

Christoph Friedel ist seit 1998 Produzent der Kölner Pandora Filmproduktion, dessen Geschäftsführer er von 1999 - 2001 war. Er hat zuvor für verschiedene große Kinoverleiher und die Filmstiftung NRW gearbeitet.

Die Filmjournalistin Anke Leweke ist seit 1989 für verschiedene Tageszeitungen, Radio- und TV-Redaktionen tätig. Sie ist außerdem Autorin von Fernsehfeatures und Porträtsendungen.

Matthias Elwardt ist der Programmchef und Geschäftsführer des vielfach ausgezeichneten Filmkunstkinos ABATON in Hamburg. Er ist außerdem Jurymitglied im großen Gremium der Hamburger Filmförderung.

Desweiteren hat Dieter Kosslick drei Mitglieder aus dem europäischen Ausland berufen:

Aus Holland Claudia Landsberger, Präsidentin und Gründungsmitglied der European Film Promotion. Claudia Landsberger ist seit vielen Jahren im Bereich Produkion, Filmfinanzierung und Marketing aktiv. Sie ist auch als Beraterin für die Festivals in Los Angeles und den Cinemart in Rotterdam tätig und seit 1995 Geschäftsführerin von "Holland Film".

Simon Perry war von 1991 bis 2000 Geschäftsführer von "British Screen", der nationalen Filmförderung in Großbritannien. Beachtliche britische Filmerfolge entstanden während seiner Amtszeit. Dazu gehören Neil Jordans The Crying Game, Mike Leighs Naked und Danis Tanovics No Man's Land. Zur Zeit ist Simon Perry Präsident der Ausbildungsinitiative ACE in Paris und Dozent an der Internationalen Filmschule in Köln.

Cristina Hoffman ist die Frankreich-Delegierte der Export-Union des deutschen Films und der Filmförderungsanstalt (FFA). Sie lebt in Paris und ist seit langem im Bereich Produktion und Co-Produktionen tätig, u.a. ist sie als Beraterin für deutsch-französische Co-Produktionen zuständig.

21.11.2001