Berlinale: Pressemitteilungen


Pressemitteilungen 2002

Zusätzliches

22.01.2002:
Initiative Friedensfilmpreis zeigt Un altro mondo è possibile

Accept diversity: Filmvorführung des Genua-Films italienischer Kultur-schaffender Un altro mondo è possibile durch die Initiative Friedensfilmpreis.Unter dem besonderen Label "accept diversity" werden die InternationalenFilmfestspiele Berlin in Zukunft ein Feld öffnen, in dem Initiativen und Gruppen aus der Filmszene in Kooperation mit der Berlinale eigene Veranstaltungen durchführen können.

Beispielhaft dafür ist die Sondervorführung von Un altro mondo è possibile (Eine andere Welt ist möglich), den Gemeinschaftsfilm zahlreicher italienischer Kunstfilmschaffender, der sich mit den Geschehnissen rund um den G-8-Gipfel in Genua im Juli 2001 beschäftigt. Beteiligt haben sich daran unter anderem Damiano Damiani, Citto Maselli, Mario Monicelli, Gillo Pontecorvo, Ettore Scola, Ricky Tognazzi, Francesca Comencini, Pasquale Scimeca, Daniele Segre, Michele Placido, Carlo di Palma und die Brüder Taviani.

Aus formalen Gründen konnte der Film nicht in das offizielle Programm der Berliner Filmfestspiele aufgenommen werden. Doch die Festspielleitung begrüßt es, dass die Initiative Friedensfilmpreis den Film aus Anlass der Berlinale zeigt und stellt ein Festivalkino zur Verfügung.Un altro mondo è possibile wird am 9. Februar um 19.30 h im Cinemaxx, Kino 4 gezeigt. Weitere Informationen erhalten Sie über die Initiative Friedensfilmpreis:



22 Januar 2002