Berlinale: Pressemitteilungen


Pressemitteilungen 2002

Zusätzliches

31.01.2002:
Der Rotterdam-Berlinale-Express bringt sechs CineMart Projekte nach Berlin

Die sechs Projekte, die für den ersten Rotterdam-Berlinale-Express gemeinschaftlich ausgewählt wurden, gab Johannes Wachs (Internationale Filmfestspiele Berlin) gestern bei der Abschlussparty des Rotterdamer CineMart bekannt geben.

Am Montag, den 11. Februar (10 Uhr, CinemaxX 10) werden die folgenden sechs CineMart Projekte auf dem Europäischen Filmmarkt präsentiert:

LA NIÑA SANTA

(Lucrecia Martel, La Niña Santa SRL, Argentinien)

WAITING FOR THE CLOUDS

(Yesim Ustaoglu, Silkroad Production, Türkei)

THE PARADISE GIRLS

(Fow Pyng Hu, Motel Films, Niederlande)

FATHER AND SON

(Aleksandr Sokurov, Zero Film, Russland/Deutschland)

SPRINGTIME IN A SMALL TOWN

(Tian Zhuangzhuang, Beijing Film Studio, China)

THE GIGGLE FACTOR

(Jamie Babbit, Giggle Inc., USA)

Die Auswahlkriterien des Rotterdam-Berlinale-Express entsprechen generell den Kriterien des CineMart: der Fokus liegt auf anspruchsvollen Projekten innerhalb des weltweiten Independent Kinos. Sowohl bekannte Regisseure als auch junge Talente sind hier vertreten.

Die Präsentation der Projekte auf dem Europäischen Filmmarkt wird durch individuelle Meetings mit den Produzenten ergänzt. Termine können unter der Adresse express@berlinale.de vereinbart werden, während der Berlinale bei Jana Wolff im Büro des European Film Market, Telefon +49-30-25920-666, oder direkt an Ort und Stelle nach der Projektpräsentation.

Der Rotterdam-Berlinale-Express schließt am 11. Februar in Berlin mit einem Empfang, der von der Berlinale, der European Film Promotion/Shooting Stars und dem CineMart ausgerichtet wird.

Hinweis für Redakteure:

Für weitere Informationen kontaktieren Sie bitte:

International Film Festival Press Officers

Bert-Jan Zoet oder Margo van der Valk

(tel+310 · 10 · 890 · 890, fax+31 · 10 · 890 · 90 · 91,

E-Mail press@filmfestivalrotterdam.com)

oder

Internationale Filmfestspiele Berlin,

Johannes Wachs oder Martina Bleis

(tel +49 · 30 · 259 · 20 · 224, fax +49 · 30 · 259 · 20 · 399,

E-Mail express@berlinale.de)

31. Januar 2002