Berlinale: Pressemitteilungen


Pressemitteilungen 2002

Preise und Ehrungen

08.02.2002:
Berlinale Kamera wird verliehen

Die Berlinale Kamera ist eine Auszeichnung für Filmpersönlichkeiten, denen sich die Internationalen Filmfestspiele Berlin verbunden fühlen. Mit dieser Ehrung möchten die Filmfestspiele ihre Anerkennung und ihren Dank zum Ausdruck bringen. Die Berlinale Kamera wird seit 1986 von dem Berliner Juwelier David Goldberg gestiftet.

Für seine Verdienste um das das Kulturleben Berlins und seine langjährige intensive Zusammenarbeit mit den Internationalen Filmfestspielen Berlin wird Festivaldirektor Dieter Kosslick am Samstag, 9. Februar, um 11.30 Uhr im Rahmen des Berlinale-Frühstücks des Goethe-Instituts dem scheidenden Geschäftsführer von Partner für Berlin und ehemaligem Kultursenator des Landes Berlin

DR. VOLKER HASSEMER

eine Berlinale-Kamera überreichen.

Festival-Direktor Dieter Kosslick zur Verleihung des Preises: "Mit Volker Hassemer ehren wir einen der universellen Vordenker und Initiatoren jener Art von Kulturleben, das die neue Metropole Berlin heute kennzeichnet. Er hat sich mit unermüdlichem Engagement - sowohl als Kultursenator und später als Geschäftsführer der Hauptstadtagentur Partner für Berlin - für den internationalen Kulturaustausch Berlins und für die Internationalität der Berlinale engagiert."

08. Februar 2002