No U-Turn

Mit seinem ersten Dokumentarfilm begibt sich Ike Nnaebue, bekannter und gefeierter Regisseur des nigerianischen Kinos, auf eine persönliche Reise. Als junger Mann nahm er die Route von Nigeria über Benin, Mali und Mauretanien nach Marokko, in der Hoffnung, von dort nach Europa zu kommen. Da ihm die Überfahrt zu riskant erschien, kehrte Nnaebue damals um und begann in Nigeria ein Filmstudium. 21 Jahre später besucht er die Stationen seiner damaligen Reise als Dokumentarist und versucht zu erfahren, was junge Menschen heute bewegt, sich diesen Strapazen und Gefahren auf dem Weg in eine ungewisse Zukunft auszusetzen. In behutsam geführten Interviews erkundet er auch, welche Erfahrungen speziell junge Frauen auf der langen Reise machen und welche Träume und Nöte sie antreiben. Mit großem Respekt gegenüber seinen Protagonist*innen und einem feinem Gespür für die Präsenz seiner Kamera gelingt es ihm, intime Bilder und Situationen einzufangen, ohne dabei jemals voyeuristisch zu sein. Abgerundet durch poetisch-dichte Off-Texte entsteht ein essayistischer und selbstreflexiver Travelogue, der die tiefe Sehnsucht einer ganzen Generation nach einem besseren Leben erahnen lässt.
von Ike Nnaebue Nigeria / Südafrika / Frankreich / Deutschland 2022 Englisch,  Igbo,  Französisch,  Nigerianisches Pidgin 92’ Farbe Weltpremiere Dokumentarische Form

Stab

Regie, BuchIke Nnaebue
KameraJide Akinleminu
MontageMatthieu Augustin
FarbkorrekturThibaut Pétillon
MusikIkwan Onkha
Sound DesignManu Vidal
MischungLaure Arto
TonEugène Safali, Ali Bambaoued
ProduktionsleitungCorinne Delpech
Produzent*innenChristilla Huillard-Kann, Okechukwu Omeire, Don Edkins, Tiny Mungwe
Associate ProducerTeboho Edkins

Produktion

Passion 8 Communications LTD

Day Zero Films

Weltvertrieb

Ike Nnaebue

Der Regisseur, Drehbuchautor und Produzent wurde 1975 in Ojoto, Nigeria geboren. Er realisierte mehrere erfolgreiche Spielfilme, darunter Sink or Swim über illegale Migration und Menschenhandel, der auf dem Newark International Film Festival den Preis für den besten Spielfilm gewann. No U-Turn ist sein erster Dokumentarfilm. Mit diversen Ausbildungsangeboten und Workshops engagiert er sich für die Nachwuchsförderung im Bereich Film und gibt jungen Afrikaner*innen insbesondere sein Know-how im Smartphone-Filmemachen weiter.

Filmografie

2013 False 2014 A Long Night 2015 Sink or Swim 2016 Wings of My Dream; Kurzfilm · The Other Side 2017 The Golden Fleece; Webserie · The Plan 2018 DR Mekam · Loving Daniella 2019 Besieged 2022 No U-Turn; Dokumentarfilm

Stand Bio- & Filmografie: Berlinale 2022