Brat vo vsyom

Brother in Every Inch
Jetfliegen, die Lüfte erobern. Nichts sehnlicher wünschen sich die Brüder Mitya und Andrey. Dafür unterziehen sie sich der russischen Militärpilotenausbildung. In keiner Situation lassen die Zwillinge einander aus den Augen. Wenn der eine in Theorie versagt, springt der andere ein, bei der Praxis ist es umgekehrt – Mityas vestibuläres System schwächelt, Andrey assistiert beim Training. Die Abnabelung wird zur Herausforderung: Der Eignungstest steht an, die begleiteten Probeflüge sind eine Extremerfahrung für alle. Zwischen den Brüdern, das erkennt nicht nur ihr Fluglehrer (Pilot auch im echten Leben), herrschen Adhäsionskräfte anderer Natur.
Bereits in seinem Debütfilm, A Russian Youth, überraschte Alexander Zolotukhin mit detaillierten Darstellungen militärisch-technischer Praktiken, die den Menschen an seine psychophysischen Grenzen führen. Dort grobkörnig verfremdet und historisch situiert, weitet er sein stilistisches Spektrum aus und landet in der Gegenwart. Universell bleibt es. Seine Helden sind zarte Wesen mit Gleichgewichtsproblemen in einer Welt, die nach Härte schreit. Russischer filmischer Pazifismus: rar geworden, besonders aktuell.
von Alexander Zolotukhin
mit Sergey Zhuravlev, Nikolay Zhuravlev, Mikhail Klabukov, Alexandra Shevyreva, Vyacheslav Savelyev, Egor Kutushov
Russische Föderation 2022 Russisch 80’ Farbe Weltpremiere

Mit

  • Sergey Zhuravlev (Andrey)
  • Nikolay Zhuravlev (Mitya)
  • Mikhail Klabukov (Fluglehrer)
  • Alexandra Shevyreva (Lera)
  • Vyacheslav Savelyev (Feldwebel Bogomolov)
  • Egor Kutushov (Mechaniker)

Stab

RegieAlexander Zolotukhin
BuchAlexander Zolotukhin
In Zusammenarbeit mitMikhail Tyazhev
KameraAndrey Naydenov
MontageTatiana Kuzmicheva
TonIvan Gusakov
Production DesignElena Zhukova
KostümOlga Smirnova
MaskeKsenia Malkina
CastingAngela Karpova
RegieassistenzElena Suvorova
Production ManagerIgor Chizhov
Produzent*inAndrey Sigle
Ausführende Produzent*innenEkaterina Borisova, Elena Pan
Koproduzent*inMary Nazary

Produktion

Proline Film

Alexander Zolotukhin

Geboren 1988 in Saporoschje, Sowjetunion, in der heutigen Ukraine. Er absolvierte zunächst ein Informatikstudium und anschließend einen Regie-Workshop bei Alexander Sokurow. Mit seinem Langfilmdebüt Malchik russkiy (A Russion Youth) war er 2019 im Forum der Berlinale zu Gast. Er lebt und arbeitet in St. Petersburg.

Filmografie

2011 Novyi Prometei (New Prometheus); Kurzfilm 2012 Pesni, chto peli do menya (Songs That People Sang Before I Was Born); Kurzfilm 2014 Ornament; Kurzfilm 2016 Opyty (Esse); mittellanger Film 2017 Zhizn' moego druga (Life Story of My Friend); Kurzfilm 2019 Malchik russkiy (A Russian Youth) · Spotknutsya (To Stumble); Kurzfilm 2022 Brat vo vsyom (Brother in Every Inch)

Stand Bio- & Filmografie: Berlinale 2022