This Makes Me Want to Predict the Past

Zwei junge Frauen bummeln durch eine Mall. Sie albern herum, probieren Sonnenbrillen an, posieren für die Kamera, die schwarz-weißes Super8-Filmmaterial belichtet, sehen Fotoabzüge durch, auf denen andere Menschen ähnliche Posen einnehmen. Auf der Tonspur eine Abfolge absurd-widersprüchlicher Sehnsüchte – die Vergangenheit vorhersagen, den Wecker aus dem Schlaf reißen, vergessen, woran man sich nicht erinnern kann. Ein Tag wie jeder andere, irgendwo und irgendwann. Dann verortet ein Datum auf einer Gedenktafel die Szene: Wir sind im Olympia-Einkaufszentrum in München, wo am 22. Juli 2016 bei einem rassistischen Anschlag neun migrantische Jugendliche getötet und weitere verletzt wurden. Die Fotos – wie oft in Cana Bilir-Meiers Werk Fundstücke aus dem Familienarchiv – zeigen Szenen des Theaterstücks „Düşler Ülkesi“ (dt.: Land der Träume), an dessen Inszenierung 1982 Bilir-Meiers Mutter mitwirkte. Eine Bombendrohung verhinderte die Premiere.
Verbindungslinien und Brüche entstehen zwischen migrantischem Alltag damals und heute, zwischen jugendlicher Unbeschwertheit und den Kontinuitäten rassistischer Gewalt in Deutschland.
von Cana Bilir-Meier
mit Sosuna Yıldız, Aleyna Osmanoğlu, Berfin Ünsal
Deutschland / Österreich 2019 Englisch 16’ Schwarz-Weiß Dokumentarische Form

Mit

  • Sosuna Yıldız
  • Aleyna Osmanoğlu
  • Berfin Ünsal

Stab

Regie, BuchCana Bilir-Meier
KameraLichun Tseng
MontageCana Bilir-Meier
MusikGustavo Kusnir, Nihan Devecioğlu
CastingZühal Bilir-Meier
Produzent*inCana Bilir-Meier

Cana Bilir-Meier

Geboren 1986 in München, Bundesrepublik Deutschland. Sie studierte Kunstpädagogik und bildende Kunst sowie Film und arbeitet als Filmemacherin, Künstlerin und Kunstpädagogin in München und Wien.

Filmografie

2013 Semra Ertan; 8 Min. 2017 Bestes Gericht; 3 Min. 2019 This Makes Me Want to Predict the Past; 16 Min.

Stand Bio- & Filmografie: Berlinale 2022